Print Logo

merkzettel

Wintersport am Samstag Skispringer Freund Dritter, Kombinierer Frenzel Zweiter

  • Video Schuster: "Sehr zufrieden"
  • Video Frenzel vorzeitig Gesamtweltcup-Sieger
  • Video Skeleton: Jungk Vierter im Gesamtweltcup
  • Video Sport kompakt vom 27. Februar
  • VideoSchuster: "Sehr zufrieden"
    schuster

    Nachdem Severin Freund beim Skisprung-Weltcup in Almaty (Kasachstan) auf den dritten Platz gesprungen ist, zeigt sich Bundestrainer Werner Schuster im ZDF-Interview zufrieden.

    (27.02.2016)
    VideoFrenzel vorzeitig Gesamtweltcup-Sieger
    Eric Frenzel in der Loipe

    Eric Frenzel hat vorzeitig den Gesamtweltcup der Nordischen Kombinierer gewonnen. In Val di Fiemme kam Frenzel am Samstag auf Rang zwei hinter dem Österreicher Bernhard Gruber.

    (27.02.2016)
    VideoSkeleton: Jungk Vierter im Gesamtweltcup
    skeleton

    Skeletonpilot Axel Jungk hat seinen dritten Podestplatz in diesem Winter verpasst. Beim Weltcup-Finale kam der WM-Vierte in Königssee auf Rang vier und wurde auch in der Gesamtwertung Vierter.

    (27.02.2016)
    VideoSport kompakt vom 27. Februar
    kompakt

    Mit Nordischer Kombination in Val di Fiemme, Skispringen in Almaty, Eisschnelllauf in Seoul, Super-G der Herren in Hinterstoder und Super-G der Damen in Soldeu.

    (27.02.2016)

    Kurzmeldung

    • 19:47 Uhr 27.02.2016Kurzmeldung

      Vonn hofft auf Start am Sonntag 19:47 Uhr 27.02.2016
      Lindsey Vonn ist bei ihrem Sturz beim Super-G in Soldeu/Andorra offenbar glimpflich davongekommen. Die 31-Jährige erlitt wohl einen Haarriss im linken Knie, diese erste Diagnose teilte Vonn nach einer Röntgen-Untersuchung am Abend mit. "Am Montag gibt es ein MRT", so Vonn bei Instagram. Mit Blick auf die alpine Kombination am Sonntag fügte sie überraschend an: "Ich schaue, wie ich mich morgen fühle und werde dann entscheiden, ob ich teilnehmen kann." Vonn steht vorsorglich auf der Startliste für das Rennen.

    • 17:07 Uhr 27.02.2016Kurzmeldung

      Friedrich zum Abschluss Dritter 17:07 Uhr 27.02.2016
      Bob-Weltmeister Francesco Friedrich hat beim Weltcup-Finale seinen nächsten Sieg im kleinen Schlitten verpasst. Der 25-Jährige musste sich mit Anschieber Candy Bauer am Königssee mit Rang drei begnügen. Den letzten Zweier-Sieg der Saison feierte Won Yunjong. Der 30-Jährige krönte sich damit auch zum ersten südkoreanischen GesamtweltcupSieger im Bobsport. Zweiter wurde Routinier Beat Hefti aus der Schweiz. Nico Walther wurde mit Christian Poser an der Bremse nur Sechster, das reichte aber für den zweiten Platz im Gesamtklassement. Johannes Lochner und Joshua Bluhm belegten den neunten Platz.

    • 13:24 Uhr 27.02.2016Kurzmeldung

      Jungk im Saisonfinale Vierter 13:24 Uhr 27.02.2016
      Der WM-Vierte Axel Jungk hat beim Skeleton-Saisonfinale am Königssee das Podest verpasst. Der 24-Jährige belegte beim letzten Weltcup den vierten Rang, in acht Rennen dieses Winters fuhr Jungk damit zweimal auf das Treppchen und wurde Vierter im Gesamtweltcup. Weltmeister Martins Dukurs aus Lettland feierte seinen siebten Saisonsieg und machte damit auch den siebten Triumph in Serie im Gesamtweltcup perfekt. Sein Bruder Tomass wurde Dritter hinter dem Südkoreaner Yun Sungbin.

    • 15:44 Uhr 27.02.2016Kurzmeldung

      Diethart schwer gestürzt 15:44 Uhr 27.02.2016
      Der österreicherische Skispringer Thomas Diethart, 2014 Sieger der Vierschanzentournee, ist beim Continentalcup im thüringischen Brotterode schwer gestürzt. Der 24-Jährige wurde im Probedurchgang beim Absprung von einer Windböe erfasst und knallte auf den Hang. Diethart wurde mit dem Helikopter ins Krankenhaus nach Meiningen geflogen, wo Prellungen der Wirbelsäule und von Niere und Lunge diagnostiziert wurden. Zudem zog sich Diethart, der kurzzeitig bewusstlos war, nach Angaben der österreichischen Trainer Gesichtsverletzungen zu.

    Severin Freund hat beim Skisprung-Weltcup in Almaty den 50. Podestplatz seiner Karriere gefeiert. Der Weltmeister sprang in Kasachstan mit zweimal 135 Metern auf den dritten Rang. Weltcup-Spitzenreiter Peter Prevc (SLO) kam mit Sprüngen auf 141 und 137,5 Metern zu seinem 12. Saisonsieg. Bei den Kombinierern ist Eric Frenzel in Val di Fiemme beim Sieg von Bernhard Gruber (AUT) auf Rang zwei gelaufen. 

    Frenzel hat damit vorzeitig den Gesamtweltcup gewonnen, sein vierter Triumph nacheinander. Der 27-Jährige kann von seinem Verfolger, dem Japaner Akito Watabe nicht mehr eingeholt werden, nachdem dieser bei noch drei ausstehenden Rennen und 203 Punkten Rückstand im zweiten Rennen am Sonntag (10 und 15 Uhr/ZDF)  nicht starten wird. Watabe konnte schon am Samstag wegen eines fiebrigen Infekts nicht antreten. Frenzel hat damit als erst zweiter Kombinierer nach dem großen Finnen Hannu Manninen (2004 bis 2007) viermal den Gesamtweltcup geholt.

    Auch Prevc kurz vor Gesamt-Triumph

    Prevc kann bereits am Sonntag den Gesamt-Triumph perfekt machen. Zweiter wurde Michael Hayböck (AUT), der 138 und 133 Meter weit sprang.Für die übrigen deutschen Springer reichte es bei heftigem Rückenwind nicht zu einem Top-Ten-Resultat. Stephan Leyhe wurde 15., Karl Geiger 17. und der leicht kränkelnde Andreas Wank 18.

    Für Andreas Wellinger reichte es nur zum 20. Platz, Richard Freitag musste sich sogar mit Rang 25 begnügen. Markus Eisenbichler schied als 31. aus.

    Kilde mit zweitem Saisonsieg

    Ski-Rennläufer Aleksander Aamodt Kilde aus Norwegen hat beim Super-G im
    Links
    Wintersport: Was, wann, wo im ZDF? Wintersport-Liveticker mobil Liveticker Desktop-Version Wintersport in Zahlen
    österreichischen Hinterstoder seinen zweiten Weltcup-Sieg gefeiert. Wie vor vier Wochen bei der Abfahrt in Garmisch gewann der 23-Jährige auch diesmal vor Bostjan Kline aus Slowenien (+0,24 Sek.).

    Rang drei bei den Männern belegte Marcel Hirscher aus Österreich (+0,35), der damit seinen Vorsprung im Gesamtweltcup vor Kildes Landsmann Henrik Kristoffersen weiter ausbaute. Kristoffersen wird erst beim Riesenslalom am Sonntag (09.30/12.30 Uhr) wieder am Start stehen. Die fünfte große Kristallkugel in Serie wird für Hirscher immer wahrscheinlicher. Aus dem deutschen Team schaffte es Andreas Sander auf Rang 14, auch Klaus Brander als 19. holte Weltcup-Punkte. Nur Thomas Dreßen verpasst auf Platz 44 die Top 30.

    Gut verpasst Top-15

    Der Sieg der Italienerin Federica Brignone bei den Frauen war von einem möglicherweise folgenschweren Sturz von Lindsey Vonn überschattet. Die Italienerin profitierte beim Super G am Samstag in Soldeu/Andorra von völlig unterschiedlichen Bedingungen und setzte sich vor Laurenne Ross aus den USA und der Österreicherin Tamara Tippler durch. Die Sportlerinnen aus der Spitzengruppe hatten bei anhaltendem Neuschnee keine Chance auf das Podium.

    Viktoria Rebensburg aus dem deutschen Team schlug sich als Siebte nach 35 Starterinnen sehr achtbar. Lara Gut aus der Schweiz verpasste dagegen die besten 15 Ränge und bleibt in der Gesamtwertung hinter Vonn auf Rang zwei.

    Carina Vogt kommt nicht in Schwung

    Skisprung-Olympiasiegerin Carina Vogt (Degenfeld) hat auch beim Weltcup in Almaty enttäuscht. Die in dieser Saison formschwache 24-Jährige landete beim ersten von zwei Springen in Kasachstans früherer Hauptstadt nur auf Platz 13. Ihren 13. Sieg im 16. Saison-Wettkampf sicherte sich die Japanerin Sara Takanashi, beste Deutsche war Juliane Seyfarth (Ruhla) auf Platz neun.

    Mehr Videos

    Freund springt in Almaty aufs Podest

    Severin Freund beim Sprung

    Brignone siegt im Schneetreiben

    superg

    Zweierbob Frauen: Schneiderheinze Dritte

    bob

    Kombination: Die Langlauf-Entscheidung

    langlauf

    Skispringen Männer in voller Länge

    springen

    Damen-Super-G in voller Länge

    super g

    Skispringen der Damen in Almaty

    da

    Finale des Zweierbob-Männer

    bob

    Siegerehrung der Skispringer

    sieger

    Biathlon-Weltcup der Behindertensportler

    biathlon
    Takanashi
    , die bereits als Siegerin im Gesamtweltcup feststand, setzte sich nach Sprüngen auf 101,0 und 103,0 m mit 252,6 Punkten vor den Österreicherinnen Daniela Iraschko-Stolz (245,3) und Jacqueline Seifriedsberger (239,2) durch. Die Ausnahme-Athletin hat damit seit der Einführung des Weltcups im Jahr 2011 43 von 78 Wettbewerben gewonnen.

    Althaus auf Rang 16
    Seyfarth kam nach Sprüngen auf 94,0 und 95,0 m auf 224,5 Punkte, Vogt (219,2) erreichte nach 93,0 im ersten nur noch 91,0 m im zweiten Durchgang. "Der erste Sprung war passabel, im zweiten habe ich wieder zu viel mit dem Oberkörper gearbeitet - dann wird es bei Rückenwind hier zäh", sagte Vogt im ZDF. Katharina Althaus (Oberstdorf) landete als drittbeste Deutsche auf Platz 16.


    Das zweite Springen in Almaty am Sonntag (10.00 Uhr MEZ) könnte bereits der Schlusspunkt im Weltcup-Winter sein. Das für das kommende Wochenende geplante Saisonfinale im rumänischen Rasnov ist wegen Schneemangels und angekündigter zu hoher Temperaturen abgesagt worden. Ob und wo es einen Ersatz-Austragungsort geben wird, will die FIS am Montag mitteilen.

    ZDF SPORTextra - Wintersport

    Sonntag 28.02.2016, 10:10 - 11:25 Uhr
    Moderator: Katrin Müller-Hohenstein

    Alpiner Ski-Weltcup
    Riesenslalom Herren, 1. Lauf
    Zusammenfassung aus
    Hinterstoder/Österreich
    Reporter: Michael Pfeffer
    Moderation: Anna Kraft
    Experte: Marco Büchel

    ca. 10:30 Uhr
    Weltcup Nordische Kombination
    Springen
    Übertragung aus
    Val di Fiemme/Italien
    Reporter: Volker Grube
    Moderation: Yorck Polus

    ca. 11:00 Uhr
    Weltcup-Skispringen
    Damen
    Übertragung aus
    Almaty/Kasachstan
    Reporter: Martin Hüsener
    Moderation: Nobert König

    ca. 11:30 Uhr
    Eisschnelllauf: Sprint-WM
    500 und 1000 m Herren
    Übertragung aus
    Seoul/Südkorea
    Reporter: Wolf-Dieter Poschmann

    ca. 12:10 Uhr
    Freestyle-Weltcup
    Skicross
    Zusammenfassung aus
    Bokwang/Südkorea
    Reporter: Marc Windgassen

    ca. 12:25 Uhr
    Alpiner Ski-Weltcup
    Riesenslalom Herren, 2. Lauf
    Übertragung aus
    Hinterstoder/Österreich
    Reporter: Michael Pfeffer
    Moderation: Anna Kraft
    Experte: Marco Büchel

    ca. 13:35 Uhr
    Weltcup-Skispringen
    Herren, 1. Durchgang
    Übertragung aus
    Almaty/Kasachstan
    Reporter: Stefan Bier
    Moderation: Nobert König

    ca. 13:55 Uhr
    Alpiner Ski-Weltcup
    Kombination Damen, Super-G
    Zusammenfassung aus
    Soldeu/Andorra
    Reporter: Aris Donzelli

    ca. 14:10 Uhr
    Weltcup-Skispringen
    Herren, 2. Durchgang
    Übertragung aus
    Almaty/Kasachstan
    Reporter: Stefan Bier
    Moderation: Nobert König

    ca. 14:55 Uhr
    Weltcup Nordische Kombination
    10 km Langlauf
    Übertragung aus
    Val di Fiemme/Italien
    Reporter: Volker Grube
    Moderation: Yorck Polus

    ca. 15:40 Uhr
    Alpiner Ski-Weltcup
    Kombination Damen, Slalom
    Zusammenfassung aus
    Soldeu/Andorra
    Reporter: Aris Donzelli

    ca. 16:10 Uhr
    Telemark-Weltcup
    Zusammenfassung aus
    Bad Hindelang/Oberjoch
    Reporter: Alexander von der Groeben

    ca. 16:20 Uhr
    Bob-Weltcup
    Viererbob, Finale
    Übertragung vom
    Königssee
    Reporter: Michael Kreutz
    Moderation: Katja Streso

    27.02.2016, Quelle: dpa / sid
    1. Drucken
    2. Merken
    3. Versenden
    4. Teilen auf:

    Versenden

    Artikel versenden

    Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    schließen Beitrag versenden

    Versenden

    Hinweis

    Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

    schließen

    Merkliste

    Papierkorb Bild
    Merkliste versenden Merkliste schließen

    Merkliste

    Merkliste versenden

    Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    Zurück zur Merkliste Absenden Button

    Merkliste

    Hinweis

    Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

    Zurück zur Merkliste Merkliste schließen