Print Logo

merkzettel

Fußball | Deutschland - Ecuador 4:2 Poldi wie der Blitz

  • Video Podolski schießt schnellstes DFB-Tor
  • Video DFB-Elf schlägt Ecuador
  • Interaktiv Ihre Noten für die Nationalspieler
  • Ticker zum Nachlesen Ecuador - Deutschland
  • VideoMoMa-Video Podolski

    In seinem 109 Länderspiele erzielte Lukas Podolski das schnellste Länderspieltor der DFB-Geschichte. Deutschland gewann am Ende 4:2 gegen Ecuador.

    (30.05.2013)
    VideoDFB-Elf schlägt Ecuador

    Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat zum Auftakt ihrer USA-Reise auch ohne zahlreiche Topstars Ecuador mit 4:2 (4:1) beisegt. Lukas Podolski erzielte nach neun Sekunden das erste Tor.

    (29.05.2013)
    InteraktivIhre Noten für die Nationalspieler
    (Quelle: ZDF)
    Ticker zum NachlesenEcuador - Deutschland

    Auch ohne ihre Topstars aus München und Dortmund kann die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihre Fans begeistern. Beim 4:2-Sieg über Ecuador profitierte die DFB-Elf allerdings auch davon, dass der Gegner in der ersten halbe Stunde völlig indisponiert über den Platz lief. 

    Links
    Ihre Noten für die Spieler
    Denn da war das Freundschaftsspiel in Miami schon entschieden. Podolski hatte nach neun Sekunden und in der 17. Minute getroffen. Lars Bender in der vierten und 24. Minute. Antonio Valencia (44.) und Walter Ayovi (84.) trafen für Ecuador, das in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft war.

    Schnellstes Tor

    Bei schwülwarmen 28 Grad erwischte das DFB-Team einen Blitzstart wie noch nie in der 105-jährigen Länderspiel-Geschichte. Nach gerade einmal neun Sekunden luchste Podolski
    USA - Deutschland am Sonntag im ZDF

    Zum Abschluss der USA-Reise spielt die deutsche Mannschaft am Sonntag in Washington gegen Jürgen Klinsmanns US-Team.

    • Anstoß 20.30 Uhr (MESZ)
    • ZDF und zdfsport.de ab 20.15 Uhr
    • Reporter: Béla Réthy
    • Moderation: Katrin Müller-Hohenstein
    • Experte: Oliver Kahn
    an der Strafraumgrenze dem unaufmerksamen Gabriel Achilier den Ball ab und schob unbedrängt ein. Nur dreieinhalb Minuten später profitierte Bender von einem präzisen Zuspiel des Debütanten Sidney Sam und vollendete gegen die unsortierte Abwehr der Ecuadorianer.

    Gegen die zunächst völlig überforderte Hintermannschaft der Ecuadorianer durfte die Löw-Elf auch weiter nach Herzenslust kombinieren und schießen. In der 17. Minute legte Max Kruse auf für Podolski, der den Rückpass des Freiburgers volley zum 3:0 in die Maschen jagte. Und der Torhunger der DFB-Elf war noch nicht gestellt. Als Bender aus gut 20 Metern Maß nahm und Ecuadors Torhüter Maximo Banguera mit einer unglücklichen Reaktion mithalf, hieß es 4:0.

    Ecuador erwacht

    Torwart Rene Adler blieb eine halbe Stunde lang praktisch unbeschäftigt, dann wurde er durch einen Lattenschuss von Jefferson Montero erstmals aufgeschreckt. Beim Gegentreffer durch Antonio Valencia kurz vor der Pause war der Schlussmann des Hamburger SV machtlos. Vorausgegangen war ein Rempler gegen Marcell Jansen an der Seitenlinie, der von US-Schiedsrichter Ricardo Salazar nicht geahndet wurde.

    sidney sam (l) of germany and christian benitez of ecuador vie for the ball during the international friendly soccer match between germany and ecuador at fau stadium in boca raton, florida, usa, 29 may 2013. photo: thomas eisenhuth/dpa +++(c) dpa - bildfunk+++

    Starkes Debüt: Sidney Sam (links)
    Quelle: dpa

    Nach dem Seitenwechsel war die DFB-Auswahl nicht mehr Herr der Lage. In der 59. Minute verhinderte Adler mit einer prächtigen Parade gegen Montero einen zweiten Gegentreffer. Am Ende brachte Löws Elf den verdienten Sieg vor allem mit kämpferischen Mitteln über die Zeit. Ein kleiner Schönheitsfehler am Ende war das 4:2 durch einen Freistoß von Ayovi. Dabei machte die deutsche zwei-Mann-Mauer auf, und Adler wurde von dem Schuss in die kurze Ecke überrascht. "Da können wir auch keine Mauer aufbauen, und stell' mich gleich ins kurze Eck", schimpfte Adler nach dem Schlusspfiff.

    Starke Neulinge

    In der deutschen B-Elf hinterließen neben Podolski auch Sidney Sam und Max Kruse, die Löw als Neulinge Nummer 54 und 55 in seiner Amtszeit in die Startelf beordert hatte, einen starken Eindruck. Beide Debütanten glänzten als Torvorbereiter. In der Schlussphase kamen mit Nicolai Müller und Philipp Wollscheid noch zwei weitere Neulinge zum Zug.

    Ecuador - Deutschland 2:4 (1:4)

    Statistik

    Ecuador: Banguera (Barcelona SC Guayaquil) - Paredes (Barcelona SC Guayaquil), Erazo (Barcelona SC Guayaquil/), Achilier (EMELEC Guayaquil - ab 67. Guagua/Deportivo Quito), Caicedo (Lokomotive Moskau - ab 35. Elvis Bone/National Quito) - Valencia (Manchester United), Ayovi (CF Monterrey), Castillo (FC Puebla - ab 69. Saritama/LDU Quito), Noboa (Dynamo Moskau - ab 60. Quinonez/EMELEC Guayaquil) - Montero (Morelia Monarcas/23/28 - ab 82. de Jesus/EMELEC Guayaquil) - Benitez (CF America/27/59 - ab 60. Rojas/Morelia Monarcas)

    Deutschland: Adler - Höwedes, Mertesacker, Westermann , Jansen - Lars Bender (90.+1 Wollscheid), Neustädter (66. Reinartz) - Sam (70. Schürrle), Draxler (56. Hunt), Podolski (89. Nicolai Müller) - Kruse (79. Aogo)

    Schiedsrichter: Salazar (USA) - Zuschauer: 5500

    Tore: 0:1 Podolski (1.), 0:2 Lars Bender (4.), 0:3 Podolski (17.), 0:4 Lars Bender (24.), 1:4 Valencia (44.), 2:4 Ayovi (84.)

    Gelbe Karten: Elvis Bone / Podolski, Reinartz, Westermann

    Beste Spieler: Montero, Valencia / Adler, Lars Bender, Podolski

    Torjäger

    1. Gerd Müller                         68 Tore/62 Länderspiele
    2. Miroslav Klose                    67/126
    3. Joachim Streich                  55/102 (DFV)
    4. Jürgen Klinsmann              47/108
    4. Rudi Völler                          47/ 90
    6. Lukas Podolski                   46/109
    7. Karl-Heinz Rummenigge  45/ 95
    8. Uwe Seeler                          43/ 72
    9. Michael Ballack                  42/ 98
    10. Oliver Bierhoff                  37/ 70
    11. Ulf Kirsten                         34/100 (14/49 DFV, 20/51 DFB)
    12. Fritz Walter                       33/ 61
    13. Klaus Fischer                    32/ 45
    14. Ernst Lehner                     31/ 65
    15. Andreas Möller                29/ 85
    16. Edmund Conen               27/ 28
    17. Mario Gomez                   25/ 58
    18. Eberhard Vogel                25/ 74
    19. Richard Hofmann           24/ 25
    20. Lothar Matthäus             23/150
    20. Bastian Schweinsteiger  23/ 98

    29.05.2013, Quelle: dpa
    1. Drucken
    2. Merken
    3. Versenden
    4. Teilen auf:

    Versenden

    Artikel versenden

    Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    schließen Beitrag versenden

    Versenden

    Hinweis

    Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

    schließen

    Merkliste

    Papierkorb Bild
    Merkliste versenden Merkliste schließen

    Merkliste

    Merkliste versenden

    Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    Zurück zur Merkliste Absenden Button

    Merkliste

    Hinweis

    Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

    Zurück zur Merkliste Merkliste schließen