Print Logo

merkzettel

Europa League | Achtelfinale BVB ganz locker weiter - Aus für Bayer

  • Bild Aubameyang nimmt genau Maß
  • Liveticker Nichts verpassen!
  • BildAubameyang nimmt genau Maß
    Pierre-Emerick Aubameyang bei sinem zweiten Tor gegen Tottenham Hotspur.
    (Quelle: ap)
    LivetickerNichts verpassen!

    Borussia Dortmund ist in das Viertelfinale der Europa League eingezogen. Der BVB siegte 2:1 (1:0) bei Tottenham Hotspur und kam damit nach dem 3:0-Sieg im Hinspiel weiter. Dagegen schied Leverkusen durch ein 0:0 im Rückspiel gegen den FC Villarreal aus. Die Werkself hatte das Hinspiel mit 0:2 verloren. 

    Links
    Europa League im Liveticker EL-Liveticker mobil Europa League in Zahlen
    Viertelfinale erreicht, Titelambitionen untermauert: Borussia Dortmund hat seinen bemerkenswerten Siegeszug in der Europa League fortgesetzt. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel gewann das Achtelfinal-Rückspiel nach einer souveränen Vorstellung und zwei Treffern von Pierre-Emerick Aubameyang (24., 70.) bei Tottenham Hotspur und ist nur noch zwei Schritte vom Finale in Basel (18. Mai) entfernt. Die Viertelfinal-Auslosung mit dem letzten Bundesliga-Vertreter findet am Freitag (13.00 Uhr) im Schweizer Nyon statt.

    Aubameyang beseitigt früh alle Zweifel
    Mit seinem 34. Tor im 40. Pflichtspiel in dieser Saison beseitigte Aubameyang frühzeitig auch die letzten Zweifel am Einzug in die Runde der letzten Acht. Tottenham hätte zu diesem Zeitpunkt schon fünf Treffer benötigt. 20 Minuten vor dem Ende schnürte Aubameyang seinen Doppelpack.


    Für den nach der Winterpause noch ungeschlagenen BVB war es der zwölfte Sieg im 14. Spiel des Jahres und der erste Erfolg einer deutschen Mannschaft im achten Anlauf an der White Hart Lane. Daran änderte auch der Anschlusstreffer durch den ehemaligen Bundesliga-Profi Heung-Min Son nach Fehler von Neven Subotic nichts mehr (74.).

    Tottenham - Domund 1:2 (0:1)

    Tottenham: Lloris - Trippier, Alderweireld, Wimmer, Davies (13. Rose) - Mason, Dier - Alli (69. Carroll), Lamela (74. Onomah), Son - Chadli.
    Dortmund: 1 Weidenfeller - 28 Ginter, 4 Subotic, 25 Sokratis (54. Durm) - 26 Piszczek, 33 Weigl, 29 Schmelzer - 10 Mchitarjan (71. Kagawa), 27 Castro - 17 Aubameyang, 11 Reus (60. Pulisic).
    Schiedsrichter: Nicola Rizzoli (Italien)
    Tore: 0:1 Aubameyang (24.), 0:2 Aubameyang (70.), 1:2 Son (74.)
    Zuschauer: 34.593
    Beste Spieler: Alderweireld, Alli - Aubameyang, Castro
    Gelbe Karten: Lamela (2), Alderweireld - Castro

    Sang- und klangloser Abschied
    Bayer Leverkusen hat sich mit dem torlosen Remis erneut gegen den FC Villarreal sang- und klanglos aus dem Europacup verabschiedet. Der Werksklub musste sich trotz drückender Überlegenheit im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League gegen den Vierten der spanischen Primera Division mit einem 0:0 begnügen. Eine Woche zuvor hatte Villarreal durch ein 2:0 die Weichen für den Einzug in die nächste Runde gestellt. Das "gelbe U-Boot" hatte Bayer vor fünf Jahren schon einmal im Achtelfinale ausgeschaltet.

    Bayer Leverkusen - FC Villarreal 0:0

    Leverkusen: Leno - Bellarabi, Tah, Papadopoulos (80. Ramalho), Wendell - Frey, Kramer (68. Yurchenko) - Mehmedi (59. Kruse), Calhanoglu, Brandt - Hernandez.
    Villarreal: Asenjo - Mario, Ruiz, Bailly, Rukavina - Pina, Bruno - Castillejo (61. Trigueros), Suarez (90. Alfonso) - Soldado (74. Adrian), Bakambu.
    Schiedsrichter: William Collum (Schottland)
    Tore: Fehlanzeige
    Zuschauer: 23.409
    Beste Spieler: Bellarabi, Kramer - Asenjo, Pina
    Gelbe Karten: Mehmedi (3), Papadopoulos, Bellarabi - Rukavina (3), Bakambu

    "Wir haben es nicht geschafft, offensiv unsere Chancen zu bekommen. Das war ein schweres Spiel für uns", sagte Karim Bellarabi, der in der Abwehr ausgeholfen hatte, bei Sky. "Das müssen wir jetzt schnellstmöglich verarbeiten."

    Leverkusen musste dagegen unter seinem umstrittenen Trainer Roger Schmidt nach dem Viertelfinal-Aus im DFB-Pokal gegen Werder Bremen und dem Absturz auf Platz sieben in der Liga den nächsten Nackenschlag hinnehmen. Dem Dauergast in der Champions bzw. Europa League droht eine Saison ohne internationale Auftritte.

    UEFA Europa League
    Do. 21.07.16  
    FK Ventspils - Aberdeen 0:1   (0:0)
    FK Jelgava - Slovan Bratislava 3:0   (1:0)
    HJK Helsinki - Beroe Stara Zagora 1:0   (1:0)
    Kalju Nõmme - Maccabi Haifa 6:4 n.E. 0:1 / 1:1 / 1:1
    Lokomotiva Zagreb - RoPS Rovaniemi 3:0   (1:0)
    Torpedo-BelAZ Zhodino - Debreceni VSC 1:0   (1:0)
    Omonia Nicosia - Beitar Jerusalem 3:2   (2:2)
    Maccabi Tel Aviv - Kairat Almaty 2:1   (1:0)
    FC Vaduz - FC Midtjylland 2:2   (0:1)
    IFK Göteborg - Piast Gliwice 0:0  
    AEK Larnaca - Cliftonville Belfast 2:0   (1:0)
    Strømsgodset IF - SönderjyskE 2:2 n.V. 2:0 / 2:1
    Europa FC - AIK Solna 0:1   (0:0)
    FK Qabala - MTK 2:0   (2:0)
    Odds BK - PAS Jannina 3:1 n.V. 0:0 / 3:0
    Grasshoppers Zürich - KR 2:1   (1:0)
    Lewski Sofia - NK Maribor 1:1   (1:0)
    Slavia Prag - FC Levadia Tallinn 2:0   (1:0)
    Kukësi - Austria Wien 1:4   (0:1)
    Gap Connah's Quay - Vojvodina Novi Sad 1:2   (0:1)
    Bröndby IF - Hibernian Edinburgh 5:4 n.E. 0:0 / 0:1 / 0:1
    Shkendija Tetovo - Neftschi Baku 1:0   (1:0)
    Osmanlispor - Zimbru Chisinau 5:0   (2:0)
    Spartak Trnava - Shirak Gyumri 2:0   (0:0)
    BST Domzale - Shakhter Soligorsk 2:1   (1:0)
    Cukaricki Belgrad - Videoton FC 1:1   (1:0)
    Hajduk Split - CSMS Iasi 2:1   (1:1)
    Buducnost Podgorica - Racing Genk 4:4 n.E. 2:0 / 2:0 / 2:0
    Cork City - BK Häcken 1:0   (1:0)
    St. Patrick's Athletic - Dinamo Minsk 0:1   (0:1)
    Heart of Midlothian - Birkirkara 1:2   (0:0)
    Zaglebie Lubin - Partizan Belgrad 4:3 n.E. 0:0 / 0:0 / 0:0
    Do. 28.07.16  
    Hertha BSC - Bröndby IF 20.15
    AEK Larnaca - Spartak Moskau 17.00
    FK Oleksandriya - Hajduk Split 18.30
    Heracles Almelo - FC Arouca 18.45
    Torpedo-BelAZ Zhodino - Rapid Wien 19.00
    Zaglebie Lubin - SönderjyskE 19.00
    IFK Göteborg - HJK Helsinki 19.00
    Slavia Prag - Rio Ave FC 19.00
    FK Jelgava - Beitar Jerusalem 19.00
    Austria Wien - Spartak Trnava 19.00
    Lokomotiva Zagreb - Vorskla Poltava 19.00
    OSC Lille - FK Qabala 19.00
    Medipol Basaksehir - NK Rijeka 19.30
    Birkirkara - FK Krasnodar 19.30
    FC Luzern - Sassuolo 19.45
    Grasshoppers Zürich - Apollon Limassol 19.45
    Osmanlispor - Kalju Nõmme 20.00
    Vojvodina Novi Sad - Dinamo Minsk 20.00
    Pandurii Târgu-Jiu - Maccabi Tel Aviv 20.00
    Racing Genk - Cork City 20.00
    Panathinaikos Athen - AIK Solna 20.00
    Shkendija Tetovo - Mlada Boleslav 20.00
    letzte Aktualisierung: 20:28:57

    17.03.2016
    1. Drucken
    2. Merken
    3. Versenden
    4. Teilen auf:

    Versenden

    Artikel versenden

    Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    schließen Beitrag versenden

    Versenden

    Hinweis

    Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

    schließen

    Merkliste

    Papierkorb Bild
    Merkliste versenden Merkliste schließen

    Merkliste

    Merkliste versenden

    Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    Zurück zur Merkliste Absenden Button

    Merkliste

    Hinweis

    Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

    Zurück zur Merkliste Merkliste schließen