Print Logo

merkzettel

Champions League | PSV - Wolfsburg VfL Wolfsburg selbstbewusst zur PSV

  • Bild André Schürrle: "Wir spielen auf Sieg"
  • Livecenter zur Champions League
  • Interaktiv Mitmachen im Tippcenter!
  • BildAndré Schürrle: "Wir spielen auf Sieg"
    Andre Schürrle (VfL Wolfsburg)
    (Quelle: dpa)
    Livecenterzur Champions League
    (Quelle: imago)
    InteraktivMitmachen im Tippcenter!
    (Quelle: ZDF)

    Der VfL Wolfsburg kann mit einem Sieg bei PSV Eindhoven einen großen Schritt in Richtung K.o.-Runde der Champions League machen. Nationalspieler André Schürrle hat vor dem Spiel heute, 20.45 Uhr, angekündigt: "Wir gehen auf Sieg." 

    Nach der Rotation in der Liga hoffen die VfL-Stars auf die Rückkehr in die Startelf. "Natürlich sitzt man nicht gerne auf der Bank", sagte Julian Draxler. Der Ex-Schalker gehörte beim 2:1 gegen Bayer Leverkusen zu den Opfern des Wechselspiels, musste sich die Partie zunächst von draußen anschauen.
    Links
    Bayern-Arsenal: Kingsley Coman Schubert: Jungs sollen zaubern gegen Juve Champions League
    Die Zwangspause schien den 22-Jährigen anzustacheln. Direkt nach seiner Einwechslung erzielte der Youngster den 2:1-Siegtreffer. Auch Dante, Bas Dost und Josuha Guilavogui waren zunächst nur Reserve. "Ich kann nicht davon ausgehen, dass ich gegen Eindhoven spiele. Ich versuche dem Trainer zu zeigen, dass ich in die Startelf möchte", äußerte 35-Millionen-Euro-Mann Draxler. Der erste Bundesliga-Treffer für den Werksklub gab dem WM-Champion Auftrieb. "So etwas tut immer gut."

    Überlegenheit beim Hinspiel

    Beim 2:0-Sieg im ersten Aufeinandertreffen vor zwei Wochen waren die Grün-Weißen deutlich überlegen.
    So wollen sie spielen

    PSV Eindhoven: Zoet - Arias, Bruma, Moreno, Brenet - Pröpper, Hendrix, Guardado - Narsingh, de Jong, Maher
    VfL Wolfsburg: Benaglio - Träsch, Naldo, Dante, Rodriguez - Arnold, Luiz Gustavo - Caligiuri, Draxler, Schürrle- Dost

    Schiedsrichter: Jonas Eriksson (Schweden)

    "Eindhoven wird zu Hause sicherlich ganz anders auftreten", mahnte aber Manager Klaus Allofs. Die Rotation von Trainer Hecking verteidigte Allofs. "Alle müssen diese Konkurrenz annehmen, müssen auch mal damit rechnen, dass sie draußen sind", sagte der Manager. Die Rotation habe "wieder ganz viele Spieler mitgenommen, die zuvor gezweifelt haben", meinte der Geschäftsführer.

    Auch André Schürrle zeigte sich gegen Leverkusen wieder deutlich verbessert. Im zentralen, offensiven Mittelfeld konnte der frühere Chelsea-Profi seine Schnelligkeit ausspielen. "Wir wissen, dass wir Eindhoven schlagen können, auch auswärts. Und so werden wir die Partie auch angehen", sagte Schürrle.

    Träsch vor Rückkehr

    Vor einer Rückkehr ins Team des Bundesliga-Dritten steht Rechtsverteidiger Christian Träsch. Der ehemalige Nationalspieler hat seine Oberschenkelverletzung auskuriert. "Ich habe keine Schmerzen mehr", verriet der 28-Jährige. Für Max Kruse kommt ein Einsatz allerdings noch zu früh. Der Offensivspieler laboriert weiter an einem Muskelfaserriss.

    Mit einem Sieg und einem gleichzeitigen Remis im Parallelspiel der Gruppe B zwischen Manchester United und ZSKA Moskau wäre der deutsche Vizemeister so gut wie durch. Bei dann neun Punkten und vier Zählern Vorsprung auf Rang zwei vor den letzten beiden Spielen in Moskau und zu Hause gegen Bastian Schweinsteigers ManUnited dürfte in der Tat nichts mehr anbrennen.

    UEFA Champions League Gruppenphase Champions League Liveticker
    Mi., 25.11.
    ZSKA Moskau - VfL Wolfsburg 0:2   (0:0)
    Manchester United - PSV Eindhoven 0:0  
    Di., 08.12.
    PSV Eindhoven - ZSKA Moskau 2:1   (0:0)
    VfL Wolfsburg - Manchester United 3:2   (2:1)
    letzte Aktualisierung: 28.07.16 - 20:09:33

    Deutsche Gruppengegner und Spieltage

    FC Bayern München

    logo FC Bayern München

    OLYMPIAKOS PIRÄUS
    Olympiakos ist der mit Abstand erfolgreichste Fußballverein Griechenlands mit allein 42 Meistertiteln. Eine heiße Stimmung erwartet die Bayern-Stars beim Spiel in Piräus im Karaiskakis-Stadion. Die Mannschaft um Kapitän Giannis Maniatis lebt mehr vom Teamgeist als von Einzelkönnern.
    Stars: Roberto, Giannis Maniatis, Felipe Pardo
    Trainer: Marco Silva
    Platzierung/Liga 2014/15: Meister
    Größte Erfolge in der Champions League: Viertelfinale 1998/1999

    FC ARSENAL
    Duelle mit dem FC Arsenal haben für den FC Bayern schon fast den Charakter des Alltäglichen. Im Achtelfinale 2013 und 2014 setzten sich die Münchner jeweils gegen das Team aus London knapp durch. Einmal mehr kommt es zum Wiedersehen mit den Weltmeistern Mesut Özil und Per Mertesacker.
    Stars: Danny Welbeck, Per Mertesacker, Mesut Özil
    Trainer: Arsène Wenger
    Platzierung/Liga 2014/15: 3.
    Größte Erfolge in der Champions League: Finale 2006

    DINAMO ZAGREB
    Dinamo Zagreb ist der herausragende Club in Kroatien, wurde in den letzten zehn Jahren immer Meister. Im Messecup 1962/63 schieden die Bayern im Viertelfinale nach einem 1:4 in München und einem 0:0 in Zagreb aus. Dinamo ist eine Talentschmiede, Ex-Bayern-Stürmer Mario Mandzukic kommt daher.
    Stars: Arijan Ademi, El Arbi Hillel Soudani, Junior Fernadés
    Trainer: Zoran Mamic
    Platzierung/Liga 2014/15: Meister
    Größte Erfolge in der Champions League: Gruppenphase

    1. Spieltag: Olympiakos Piräus - Bayern München 0:3
    2. Spieltag: Bayern München - Dinamo Zagreb 5:0
    3. Spieltag: FC Arsenal - Bayern München 2:0
    4. Spieltag: Bayern München - FC Arsenal 5:1
    5. Spieltag: Bayern München - Olympiakos Piräus 4:0
    6. Spieltag: Dinamo Zagreb - Bayern München 0:2

    Bayer 04 Leverkusen

    logo Bayer 04 Leverkusen

    FC BARCELONA
    Der spanische Meister geht als Titelverteidiger ins Rennen. Schon einmal zahlte Bayer Lehrgeld gegen das Starensemble um Messi und Iniesta. In der Saison 2011/12 gab es im Achtelfinale der
    Champions League beim 1:7 die höchste Europapokal-Niederlage der Clubhistorie.
    Stars: Messi, Neymar, Iniesta
    Trainer: Luis Enrique
    Platzierung/Liga 2014/2015: Meister
    Größte Erfolge in der Champions League: Sieger 1992, 2006, 2009,2011, 2015

    AS ROM
    Für die Leverkusener geht es nach den Duellen gegen Lazio schon wieder nach Rom. Der italienische Vizemeister um den deutschen Neuzugang Antonio Rüdiger steht zum insgesamt neunten Mal in der Gruppenphase der Königsklasse. Größter Erfolg war der Finaleinzug im
    Landesmeister-Wettbewerb 1984.
    Stars: Dzeko, Maicon, Rüdiger
    Trainer: Rudi Garcia
    Platzierung/Liga 2014/2015: 2.
    Größte Erfolge in der Champions League: Finalist 1983/84

    BATE BORISSOW
    Der Meister aus Weißrussland steht zum fünften Mal in der Gruppenphase. Wie Leverkusen schaffte das Team diesen Sprung über die Playoffs und setzte sich dabei knapp gegen Partizan Belgrad (1:0/1:2) durch. Die Heimstärke des Außenseiters bekam bereits der FC Bayern im Gruppenspiel zu spüren: Anfang Oktober 2012 gab es in Minsk eine 1:3-Niederlage.
    Stars: -
    Trainer: Aleksandr Ermakowich
    Platzierung/Liga 2014/2015:  Meister
    Größte Erfolge in der Champions League: Gruppenphase

    1. Spieltag: Bayer Leverkusen - BATE Borissow 4:1
    2. Spieltag: FC Barcelona - Bayer Leverkusen 2:1
    3. Spieltag: Bayer Leverkusen - AS Rom 4:4
    4. Spieltag: AS Rom - Bayer Leverkusen 3:2
    5. Spieltag: BATE Borissow - Bayer Leverkusen 1:1
    6. Spieltag: Bayer Leverkusen - FC Barcelona 1:1

    Borussia Mönchengladbach

    logo Borussia Mönchengladbach

    JUVENTUS TURIN
    Die "alte Dame" schaltete im Vorjahr Borussia Dortmund im Achtelfinale aus und scheiterte erst im Finale an Barcelona. Die Turiner, die im Sommer Khedira verpflichteten, trafen in der Saison 1975/1976 im Europapokal-Achtelfinale schon einmal auf Gladbach: Das Hinspiel endete 2:2, das Rückspiel gewann Borussia 2:0.
    Stars: Buffon, Evra, Pogba
    Trainer: Massimiliano Allegri
    Platzierung/Liga 2014/2015: Meister
    Größte Erfolge in der Champions League: Sieger 1985 und 1996

    MANCHESTER CITY
    Der englische Vize-Meister will nicht nur erstmals das Achtelfinale überstehen, sondern peilt - wie in jedem Jahr - den ersten Titel in der Königsklasse an. Aber gegen Mönchengladbach ist
    auch Manchester City schon einmal aus dem UEFA Cup rausgeflogen. Im März 1979 setzten sich die "Fohlen" im Viertelfinale durch.
    Stars: Agüero, Sterling, Touré
    Trainer: Manuel Pellegrini
    Platzierung/Liga 2014/2015: 2.
    Größte Erfolge in der Champions League: Achtelfinale 2014 und 2015

    FC SEVILLA
    Der FC Sevilla ist einer von fünf spanischen Teilnehmern und qualifizierte sich als Europa-League-Sieger. Der viermalige Europacup-Sieger damit nimmt zum dritten Mal an der Gruppenphase teil. Im Februar erst setzten sich die Spanier in der Zwischenrunde der Europa League gegen Gladbach mit zwei Siegen durch.
    Stars: Immobile, Llorente, Reyes
    Trainer: Unai Emery
    Platzierung/Liga 2014/2015: 5.
    Größte Erfolge in der Champions League: Viertelfinale 1957/58

    1. Spieltag: FC Sevilla - Borussia Mönchengladbach 3:0
    2. Spieltag: Mittwoch, 30. September, 20.45 Uhr: Borussia Mönchengladbach - Manchester City 1:2
    3. Spieltag: Juventus Turin - Borussia Mönchengladbach 0:0
    4. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - Juventus Turin 1:1
    5. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - FC Sevilla 4:2
    6. Spieltag: Manchester City - Borussia Mönchengladbach 4:2 (1:2)

    VfL Wolfsburg

    logo VfL Wolfsburg

    MANCHESTER UNITED
    Der englische Rekordmeister ist für die Wolfsburger kein Unbekannter. Auch in der Saison 2009/2010 trafen beide Teams in der Königsklasse aufeinander. United behielt mit 2:1 und 3:1 zweimal die Oberhand. Die VfL-Fans freuen sich auf Bastian Schweinsteiger. Der Kapitän des
    DFB-Teams wechselte in dieser Saison vom FC Bayern zu den Reds.
    Stars: Wayne Rooney, Bastian Schweinsteiger, Michael Carrick
    Trainer: Louis van Gaal                                  
    Platzierung/Liga 2014/15: 4.                               
    Größte Erfolge in der Champions League: Sieger 1968, 1999, 2008

    ZSKA Moskau:
    Gegen den Armeeclub aus der russischen Hauptstadt fällt die Bilanz ausgeglichen aus. 2009 gab es einen Wolfsburger 3:1-Heimsieg und ein 1:2 in Moskau. Das ZSKA-Team qualifizierte sich erst am Mittwoch durch ein spätes 3:1 gegen Sporting Lissabon für die Gruppenphase. Der Club gewann 2005 den UEFA-Pokal.
    Stars: Ahmed Musa, Igor Akinfejew, Zoran To?ic
    Trainer: Leonid Slutskiy
    Platzierung/Liga 2014/15: 2.
    Größte Erfolge in der Champions League: Viertelfinale 2009/2010

    PSV EINDHOVEN
    Der PSV gewann in diesem Jahr zum 22 Mal die niederländische Meisterschaft und zählt seit Jahrzehnten zu den Top-Teams im Nachbarland. Der Club brachte viele spätere Weltstars wie Ruud Gullit, Ronaldo, Jaap Stam und Ruud van Nistelrooy hervor. Bekannte Trainer waren unter anderem Bobby Robson und Guus Hiddink.
    Stars: Luuk de Jong, Jeffrey Bruma, Luciano Narsingh
    Trainer: Phillip Cocu
    Platzierung/Liga 2014/15: Meister
    Größte Erfolge in der Champions League: Sieger im Europokal der Landesmeister 1988

    1. Spieltag: VfL Wolfsburg - ZSKA Moskau 1:0
    2. Spieltag: Manchester United - VfL Wolfsburg 2:1
    3. Spieltag: VfL Wolfsburg - PSV Eindhoven 2:0
    4. Spieltag: PSV Eindhoven - VfL Wolfsburg 2:0
    5. Spieltag: ZSKA Moskau - VfL Wolfsburg 0:2
    6. Spieltag: VfL Wolfsburg - Manchester United 3:2 (2:1)

    Fakten zur Champions League

    Die Champions-League-Sieger (seit 1993)

    Feier FC Barcelona Champions League Finale

    1993 Olympique Marseille

    1994 AC Mailand

    1995 Ajax Amsterdam

    1996 Juventus Turin

    1997 Borussia Dortmund

    1998 Real Madrid

    1999 Manchester United

    2000 Real Madrid

    2001 Bayern München

    2002 Real Madrid

    2003 AC Mailand

    2004 FC Porto

    2005 FC Liverpool

    2006 FC Barcelona

    2007 AC Mailand

    2008 Manchester United

    2009 FC Barcelona

    2010 Inter Mailand

    2011 FC Barcelona

    2012 FC Chelsea

    2013 Bayern München

    2014 Real Madrid

    2015 FC Barcelona

    2016 Real Madrid

    Meiste Siege:

    5 x Real Madrid

    4 x FC Barcelona

    3 x AC Mailand

    2 x Manchester United

    2 x Bayern München

    Acht weitere Mannschaften haben die Champions League je einmal gewonnen.

    Die Sieger des Landesmeisterpokals (1955 - 1992)

    1956 Real Madrid
    1957 Real Madrid
    1958 Real Madrid
    1959 Real Madrid
    1960 Real Madrid
    1961 Benfica Lissabon
    1962 Benfica Lissabon
    1963 AC Mailand
    1964 Inter Mailand
    1965 Inter Mailand
    1966 Real Madrid
    1967 Celtic Glasgow
    1968 Manchester United
    1969 AC Mailand
    1970 Feyenoord Rotterdam
    1971 Ajax Amsterdam
    1972 Ajax Amsterdam
    1973 Ajax Amsterdam
    1974 Bayern München
    1975 Bayern München
    1976 Bayern München

    1977 FC Liverpool
    1978 FC Liverpool
    1979 Nottingham Forest
    1980 Nottingham Forest
    1981 FC Liverpool
    1982 Aston Villa
    1983 Hamburger SV
    1984 FC Liverpool
    1985 Juventus Turin
    1986 Steaua Bukarest
    1987 FC Porto
    1988 PSV Eindhoven
    1989 AC Mailand
    1990 AC Mailand
    1991 Roter Stern Belgrad
    1992 FC Barcelona

    Meiste Siege:

    6 x Real Madrid

    4 x FC Liverpool

    4 x AC Mailand

    3 x Ajax Amsterdam

    3 x Bayern München

    Die erfolgreichsten Trainer

    Rekordhalter: Reals Trainer Carlo Ancelotti

    22 Mal wurden bislang Champions-League-Sieger gekürt. Carlo Ancelotti hat den Titel als einziger Trainer drei Mal gewonnen.

    Meiste Champions-League-Titelgewinne als Trainer
    3 x Carlo Ancelotti/ITA (2003 und 2007 mit dem AC Mailand, 2014 mit Real Madrid)
    2 x Jose Mourinho/POR (2004 mit dem FC Porto, 2010 mit Inter Mailand)
    2 x Josep Guardiola/ESP (2009 und 2011 mit dem FC Barcelona)
    2 x Vicente del Bosque/ESP (2000 und 2002 mit Real Madrid)
    2 x Ottmar Hitzfeld/GER (1997 mit Borussia Dortmund und 2001 mit Bayern München)
    2 x Alex Ferguson/SCO (1999 und 2008 mit Manchester United)
    2 x Jupp Heynkes/GER (1998 mit Real Madrid und 2013 mit Bayern München)

    Meiste Endspiel-Teilnahmen als Trainer
    4 x Carlo Ancelotti/ITA (2003*, 2005, 2007* mit dem AC Mailand, 2014* mit Real Madrid)
    4 x Alex Ferguson/SCO (1999*, 2008*, 2009, 2011 mit Manchester United)
    4 x Marcello Lippi/ITA (1996*, 1997, 1998, 2003 mit Juventus Turin)
    3 x Ottmar Hitzfeld/GER (1997* mit Borussia Dortmund, 1999, 2001* mit Bayern München)
    3 x Fabio Capello/ITA (1993, 1994*, 1995 mit dem AC Mailand)
    3 x Louis van Gaal/NED (1995*,1996 mit Ajax Amsterdam, 2010 mit Bayern München)
    3 x Jupp Heynckes/GER (1998* mit Real Madrid, 2012 und 2013* mit Bayern München)

    Deutsche Trainer im Champions-League-Finale
    3 x Ottmar Hitzfeld (1997* mit Borussia Dortmund, 1999 und 2001* mit Bayern München)
    3 x Jupp Heynckes (1998* mit Real Madrid, 2012 und 2013* mit Bayern München)
    1 x Klaus Toppmöller (2002 mit Bayer Leverkusen)
    1 x Jürgen Klopp (2013 mit Borussia Dortmund)

    *Champions-League-Sieger

    Europas Rekordtorschützen

    Cristiano Ronaldo und Messi

    Cristiano Ronaldo/POR (94 Tore)

    Lionel Messi/ARG (83 Tore)

    Raul Gonzalez/ESP (71 Tore)

    Ruud van Nistelrooy/NED (60 Tore)

    Andriy Shevchenko/UKR ( 59 Tore)

    Thierry Henry/FRA (51 Tore)

    Filippo Inzaghi/ITA (50 Tore)

    Zlatan Ibrahimovic/SWE (49 Tore)

    Alfredo di Stéfano/ESP (49 Tore)

    Eusébio/POR (47 Tore)

    Karim Benzema/FRA (46 Tore)

    Didier Drogba/CIV (44 Tore)

    Alessandro del Piero/ITA (44 Tore)

    Fernando Morientes/ESP (37 Tore)

    Thomas Müller/GER (36 Tore)

    Ferenc Puskás/HUN (35 Tore)
    Gerd Müller/GER (34 Tore)

    Wayne Rooney/ENG (34 Tore)

    Samuel Eto'o/KAM (33 Tore),

    Francisco Gento/ESP (32 Tore)

    David Trezeguet/FRA (32 Tore)

    Robert Lewandowski/POL (32 Tore)

    Serhiy Rebrov/UKR (31 Tore)

    Rivaldo/BRA (31 Tore)

    Steven Gerrard/ENG (30 Tore)

    Ryan Giggs/WAL (30 Tore)

    Kaká/BRA (30 Tore)

    Patrick Kluivert/NED (30 Tore)

    [Fett = Spieler noch bei europäischem Klub aktiv;

    inkl. Qualifikation und Play-Off-Spielen;

    Quelle: uefa.com; Stand: 10.05.2016]

    02.11.2015, Quelle: sid; dpa
    1. Drucken
    2. Merken
    3. Versenden
    4. Teilen auf:

    Versenden

    Artikel versenden

    Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    schließen Beitrag versenden

    Versenden

    Hinweis

    Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

    schließen

    Merkliste

    Papierkorb Bild
    Merkliste versenden Merkliste schließen

    Merkliste

    Merkliste versenden

    Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    Zurück zur Merkliste Absenden Button

    Merkliste

    Hinweis

    Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

    Zurück zur Merkliste Merkliste schließen