Print Logo

merkzettel

Fußball-Bundesliga | 19. Spieltag Mainz schägt Gladbach

  • Bild Mainz - Mönchengladbach
  • Liveticker Alle Spiele, alle Tore
  • Video Das Rückrunden-Orakel
  • BildMainz - Mönchengladbach
    Jairo (re) und Traore
    (Quelle: ap)
    LivetickerAlle Spiele, alle Tore
    (Quelle: ZDF)
    VideoDas Rückrunden-Orakel
    Bela Rethy (l.) und Boris Büchler (r.)

    Bela Rethy und Boris Büchler wagen zum Rückrundenstart der Bundesliga einen Vorausblick auf die kommende Halbserie.

    (23.01.2016)

    Borussia Mönchengladbach hat seinen Negativlauf auch am zweiten Spieltag nach der Winterpause nicht stoppen können. Beim FSV Mainz 05 unterlagen die Fohlen etwas unglücklich mit 0:1 (0:1) und mussten dabei schon das 25. Gegentor aus den vergangenen neun Pflichtspielen hinnehmen. 

    Von den vergangenen sechs Pflichtspielen verlor die Borussia fünf Partien. Christian Clemens erzielte vor 32.015 Zuschauern in seinem 100. Erstligaspiel das Tor des Tages (21. Minute) für die Gastgeber und beendete damit eine seit 305 Minuten andauernde Torflaute der Rheinhessen. Die 05er verbesserten sich zumindest vorerst auf den sechsten Rang.

    Links
    das aktuelle sportstudio ZDF SPORTreportage Mehr Fußball

    Munteres Spiel

    Die beiden laufstärksten Teams der Liga lieferten den Zuschauern ein munteres und offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Der Mainzer Mittelfeld-Regisseur Yunus Malli, der trotz aller Angebote mindestens bis Sommer beim FSV bleiben wird, verpasste in der 44. Minute das zweite Tor der Gastgeber knapp. Der türkische Nationalspieler scheiterte mit seinem Schlenzer vom Strafraumeck am gut aufgelegten Borussia-Keeper Yann Sommer.

    Die Gäste vom Niederrhein mussten in Rheinhessen auf den rotgesperrten Granit Xhaka sowie verletzungsbedingt auf Mahmoud Dahoud verzichten. Bei den Mainzern, die mit Blick auf die "Tollen Tage" im Fastnachts-Trikot aufliefen, saß Neuzugang Giulio Donati zunächst auf der Bank.

    Chancen auf beiden Seiten

    "Wir wollen angreifen und offensiv spielen", hatte Gladbachs Trainer Andre Schubert angekündigt - was dann gegen Ende der ersten Halbzeit immer besser gelang. Karius musste gegen Raffael retten (35.), Lars Stindl zielte knapp vorbei (42.). Der Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Benjamin Brand unterbrach die Gladbacher Sturm-und-Drang-Phase.

    Nach der Pause spielten beide Mannschaften weiter mit offenem Visier und kamen immer wieder gefährlich nahe an den Strafraum des Gegners. Die Hausherren verpassten es aber, frühzeitig nachzulegen. Auf der Gegenseite zeigte Karius in der 72. erneut seine Klasse verhinderte gegen den Raffael den Ausgleich. Kurz vor Schluss vergab Jhon Cordoba (87.) die große Chance zum 2:0.

    29.01.2016, Quelle: dpa, sid, ZDF
    1. Drucken
    2. Merken
    3. Versenden
    4. Teilen auf:

    Versenden

    Artikel versenden

    Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    schließen Beitrag versenden

    Versenden

    Hinweis

    Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

    schließen

    Merkliste

    Papierkorb Bild
    Merkliste versenden Merkliste schließen

    Merkliste

    Merkliste versenden

    Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    Zurück zur Merkliste Absenden Button

    Merkliste

    Hinweis

    Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

    Zurück zur Merkliste Merkliste schließen