Print Logo

merkzettel

Amputierten Fußball-WM 2014 in Mexiko Fußball-Klub der besonderen Art: AFC im WM-Fieber

  • Bild Training des AFC in Hoffenheim
  • BildTraining des AFC in Hoffenheim
    1. Amputierten Fussball Club Deutschland
    (Quelle: Trust)

    von Oliver Trust

    Bei der Weltmeisterschaft in Mexiko (30. November bis 7. Dezember) sind die Fußballer des 1. Amputierten Fußball Clubs krasser Außenseiter. Die Vorfreude ist trotzdem groß. Dass die 16-köpfige deutsche Delegation teilnehmen kann, ist einer Welle der Hilfsbereitschaft zu verdanken - und viel Eigeninitiative. 

    Das deutsche Team

    Team Deutschland bereit für die WM in Mexiko
    Quelle: AFC

    Hoffenheim – Ganz oben rechts in der Silbergasse in Hoffenheim geht es hart zur Sache. Es wird geschoben, geschubst und gedrückt. Laute Kommandos klingen über den Kunstrasen der Soccer-Halle unterhalb des Dietmar-Hopp-Stadions der TSG Hoffenheim. "Enger, Männer!", ruft einer. Wer jetzt die Augen schließt, denkt an ein normales Fußballtraining, wie es hier oft stattfindet. An diesem Tag ist das anders. Jetzt schwitzen hier Fußballspieler, die sich auf Krücken fortbewegen. Es ist das letzte Training der deutschen amputierten WM-Fahrer vor der Abreise an diesem Freitag nach Mexiko, wo Gegner wie Haiti, Kenia und Russland warten. In zehn Tagen stehen für die deutschen Kicker fünf Spiele auf dem Programm

    Erfolgreiche Sammelaktion

    Vorrundenspiele des deutschen Teams

    30.11.2014, 19 Uhr: Deutschland - Haiti

    1.12.2014, 19 Uhr: Deutschland - Russland

    2.12.214, 16.30 Uhr: Deutschland - Kenia

    Amputierten Fußball-WM 2014

    Noch vor knapp drei Wochen war an die WM-Reise nicht zu denken. Das Geld für die Flugtickets fehlte, rund 16.000 Euro. Das kam nun zusammen, nachdem die amputierten Kicker eine Sammelaktion gestartet hatten und am Ende überrascht waren, wie groß die Unterstützung ausfiel. Ein Krückenhersteller meldete sich ebenso wie eine Aufzugsfirma, eine Stiftung von Borussia Dortmund überwies 10.000 Euro und Weltmeister Bastian Schweinsteiger schickte ein signiertes Trikot zur Versteigerung.

    Spielszene vom Fußball

    Flanke von links: die ambutierten Kicker haben's drauf
    Quelle: AFC

    Achim Altheimer ist aus Würzburg nach Hoffenheim gekommen. Er ist beinamputiert wie alle Teamkollegen, die im Feld spielen, während den beiden WM-Torleuten ein Arm fehlt. "Wir sind Entwicklungsland was unseren Sport angeht", sagt Altheimer. Die Usbeken sind amtierender Weltmeister, die Russen Zweiter. Die Türkei, England und Polen gehören zum Favoritenkreis. "Dort gibt es organisierte Ligen und sehr viel Unterstützung und sogar richtige Trainingslager."

    Bald paralympisch

    ZITAT
    Es ist ein Stück Normalität, wenn alle, die spielen, amputiert sind.
    Frank Niechciol
    In Deutschland steht Amputierten-Fußball noch am Anfang. Rund 30 aktive Spielerinnen (zwei Frauen sind dabei) und Spieler gibt es bisher. Ohne bemerkenswerte Hilfe wie zum Beispiel die der Stiftung "Anpfiff ins Leben" des Hoffenheimer Mäzens Dietmar Hopp, wäre alles deutlich schwieriger. Zweimal die Woche können die Amputierten in Hoffenheim trainieren. Verpflegung und Unterkunft inklusive.

    Die Reaktionen nach dem Spendenaufruf aber hat dem deutschen Team Mut gemacht. Ziel ist ein eingetragener Verein, der leichter an Fördermittel käme. Frühestens 2020 soll Amputierten-Fußball ins Programm der Paralympics aufgenommen werden. Bis dahin wollen auch die Deutschen ein Stück weiter sein. Eine Art Ligabetrieb ist geplant.

    Glücksgefühle vor WM in Mexiko

    Links
    1. Amputierten Fußball-Club Blog Aktion Mensch: "Einbeiner und Zweibeiner" YouTube-Video: Mit einem Bein im Leben stehen 1. Amputierten Fussball Club Deutschland bei FacebookDas ZDF ist für Inhalte externer Internetseiten nicht verantwortlich
    "Wir sind sehr glücklich, dass wir fahren können", sagt Frank Niechciol. Er gehört zu denen, die im Abschlusstraining alles geben. Die Sache ist schweißtreibend und kraftraubend. Die Spielzeit von 2 x 25 Minuten durchzuhalten, ist Hochleistungssport. Kaum ein zweibeiniger Fußballer könnte im Sechs-Mann-Feldteam (plus Torwart) auf Krücken mithalten, die amputierten Fußballspieler spielen ohne Murren, auf zwei Krücken und einem Bein. "Wir alle lieben Fußball", sagt Niechciol. "Es ist ein Stück Normalität, wenn alle, die spielen, amputiert sind."

    Ihr Sport und ihr Engagement verstehen sie auch als Zeichen an andere Amputierte, die nach einem Unfall oder einer Krankheit ein Bein verloren haben. "Es muss weiter gehen", sagt Altheimer. "Fußball hilft dabei und außerdem ist es unser Sport. Viele von uns haben schon vorher auf zwei Beinen Fußball gespielt. Ich kann jedem, der unser Schicksal teilt, nur sagen: runter von der Couch und ab zu uns!"

    Länderspiel nach der WM?

    Auch für die Zeit nach der WM gibt es bereits Pläne. Da soll in Hoffenheim ein Länderspiel stattfinden. Die deutschen Kicker hätten dann sogar WM-Erfahrung in die Waagschale zu werfen.

    28.11.2014
    1. Drucken
    2. Merken
    3. Versenden
    4. Teilen auf:

    Versenden

    Artikel versenden

    Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    schließen Beitrag versenden

    Versenden

    Hinweis

    Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

    schließen

    Merkliste

    Papierkorb Bild
    Merkliste versenden Merkliste schließen

    Merkliste

    Merkliste versenden

    Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    Zurück zur Merkliste Absenden Button

    Merkliste

    Hinweis

    Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

    Zurück zur Merkliste Merkliste schließen