Print Logo

merkzettel

Europa League | Zwischenrunde Augsburg und Schalke mit Remis, Bayer siegt

  • Livecenter EL im Liveticker
  • LivecenterEL im Liveticker

    Der FC Augsburg macht in der Europa League weiter von sich reden. Das 0:0 im Hinspiel der Zwischenrunde gegen Jürgen Klopps FC Liverpool lässt dem Bundesligisten alle Chancen aufs Achtelfinale. Schalke spielte bei Schachtjor Donezk ebenfalls 0:0. Bayer Leverkusen gewann 1:0 bei Sporting Lissabon. 

    Der couragierte FC Augsburg hat im Rummel um die Deutschland-Rückkehr von Jürgen Klopp dem großen FC Liverpool ein Remis abgerungen. Im Rückspiel an der legendären Anfield Road in einer Woche hat der Bundesligist bei seiner ersten Europapokal-Teilnahme weiter alle Chancen auf einen sensationellen Achtelfinal-Einzug.

    Weitere Links zum Thema

    Bayer Leverkusen setzte sich bei Sporting Lissabon durch den Treffer von Karim Bellarabi 1:0 (1:0) durch. Der FC Schalke war bei Schachtjor Donezk dem Sieg näher als die Gastgeber. Zuvor hatte Borussia Dortmund sein Hinrunden-Spiel gegen den FC Porto mit 2:0 gewonnen. Die Rückspiele finden in einer Woche statt.

    Vor 25.000 Zuschauern musste der FC Augsburg das frühe verletzungsbedingte Aus von Toptorjäger Raul Bobadilla in der 23. Minute verdauen. Der eingewechselte Dong-Won Ji scheiterte kurz vor Schluss am Außenpfosten. "Gegen Ende war sogar ein bisschen mehr drin. Es war ein Riesenerlebnis", sagte Alexander Esswein: "An einem guten Tag in Liverpool ist einiges möglich."
    Klopps FC Liverpool zeigte lange nur wenig von seiner Auswärtsstärke. Vom gefürchteten Gegenpressing in höchster Geschwindigkeit, das der frühere Dortmund-Trainer auch seinem neuen Team einimpfen will, war wenig zu sehen. Auch Klopp selbst verharrte ungewohnt ruhig auf der Bank. Einzig der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino (8.) und Daniel Sturridge (22.) sorgten in Hälfte eins vor dem FCA-Tor für etwas Gefahr.
    Nach der Pause attackierte Liverpool nun früher. Augsburgs Keeper Marwin Hitz musste zunächst ein Eigentor von Paul Verhaegh verhindern (59.), dann rettete er bei einem Flatterball von Alberto Moreno (71.). Auf der Gegenseite verpassten Konstantinos Stafylidis (76.) und Ji (87.) den möglichen Siegtreffer für den FCA.

    Stimmen der Trainer 
    • Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): "Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht gegen einen Gegner, der ähnlich spielt wie wir. Wir haben heute hervorragend verteidigt und ein sehr schönes Tor gemacht haben. Wir hätten auch noch das zweite Tor schießen können."

    • Jürgen Klopp (Trainer FC Liverpool): "Wir hatten gute Momente, aber zu wenige - wir kämpfen um Konstanz. Es ist nicht so, dass ich die Arme nicht runterkriege wegen der fantastischen Leistung. Wir können es besser, das sollten wir auch zeigen."

    • Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg): "Wir wollten zu null spielen, das haben wir geschafft. Wir wollten gewinnen, das haben wir nicht geschafft. Aber wir haben alle Chancen im Rückspiel, für Liverpool ist das ein gefährliches Ergebnis."

    • Andre Breitenreiter (Trainer Schalke 04): "Es ist ärgerlich, dass wir kein Tor gemacht haben. Wir haben ein gutes Spiel abgeliefert, uns Chancen erarbeitet. Das war hier nicht leicht."

    Bayer Leverkusen hat die Tür zum Achtelfinale der Europa League weit aufgestoßen. Die Werkself gewann das Hinspiel der Zwischenrunde beim portugiesischen Tabellenführer Sporting Lissabon hochverdient mit 1:0 (1:0) und hat damit im Rückspiel beste Chancen, seinen Traum vom ersten Titel seit 1993 am Leben zu erhalten.
    Nationalspieler Karim Bellarabi gelang in der 26. Minute der Siegtreffer für die Gäste. Leverkusen spielte ab der 74. Minute in Überzahl, nachdem Ruben Semedo wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (74.).

    Bayer hatte vom Start weg mehr vom Spiel, die Offensivaktionen des Bundesliga-Dritten verpufften aber zunächst frühzeitig. Doch vor allem nach dem Führungstreffer wurden die Aktionen der Gäste sicherer. Bayer-Torwart Bernd Leno musste lediglich in der 18. Minute gegen Jefferson sein ganzen Können aufbieten.
    Auch in Durchgang zwei behielt Bayer die Fäden in der Hand und ließ gegen wild anstürmende Gastgeber nichts mehr anbrennen. Bellarabi traf kurz vor Schluss noch den Pfosten (87.).

    Der FC Schalke bleibt in dieser Saison in Europa zwar weiter ungeschlagen, vergab gegen Schachtjor Donezk aber eine noch bessere Ausgangsposition.  In Lwiw, wo der neunmalige ukrainische Meister wegen des Krieges in seiner 1000 Kilometer entfernten Heimat seine "Heim"-Spiele austrägt, wäre für die Gelsenkirchener mehr möglich gewesen. Neuzugang Younes Belhanda verschenkte den Sieg. Die Leihgabe von Dynamo Kiew ließ gleich drei hochkarätige Chancen mitunter leichtfertig aus (14./61./73.).

    Neben Belhanda hatten auch die Jungstar Leroy Sane (48.) und Max Meyer (64.) das Siegtor vor Augen. Joel Matip köpfte den Ball sogar ins Netz, doch Schiedsrichter Hüseyin Göcek (Türkei) wollte ein Foul gesehen haben (67.).  Einen indirekten Freistoß aus fünf Metern Entfernung konnten die Gäste ebenfalls nicht im Tor unterbringen (76.).

    Zur Zeit finden keine Spiele statt.

    18.02.2016, Quelle: dpa
    1. Drucken
    2. Merken
    3. Versenden
    4. Teilen auf:

    Versenden

    Artikel versenden

    Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    schließen Beitrag versenden

    Versenden

    Hinweis

    Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

    schließen

    Merkliste

    Papierkorb Bild
    Merkliste versenden Merkliste schließen

    Merkliste

    Merkliste versenden

    Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    Zurück zur Merkliste Absenden Button

    Merkliste

    Hinweis

    Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

    Zurück zur Merkliste Merkliste schließen