Print Logo

merkzettel

Bundesliga | 18. Spieltag BVB knackt den Borussia-Park

das aktuelle sportstudio, 23.01.2016 23:00 Uhr
  • Video Tuchel:"Haben reife Leistung gezeigt"
  • Video Das Rückrunden-Orakel
  • Liveticker Alle Spiele, alle Tore
  • VideoTuchel:"Haben reife Leistung gezeigt"
    Thomas Tuchel ist sichtlich gut gelaunt.

    Nach dem 3:1 des BVB bei Gladbach zeigt sich Trainer Thomas Tuchel im Gespräch mit Boris Büchler sehr angetan von Leistung und Mentalität seines Teams. Und er äußert sich zur Dortmunder Spielersuche.

    (23.01.2016)
    VideoDas Rückrunden-Orakel
    Bela Rethy (l.) und Boris Büchler (r.)

    Bela Rethy und Boris Büchler wagen zum Rückrundenstart der Bundesliga einen Vorausblick auf die kommende Halbserie.

    (23.01.2016)
    LivetickerAlle Spiele, alle Tore
    (Quelle: ZDF)

    Kurzmeldung

    • 16:48 Uhr 23.01.2016Kurzmeldung

      Längere Pause für Boateng 16:48 Uhr 23.01.2016
      Der FC Bayern muss in den nächsten Spielen auf Jerome Boateng verzichten. Der Weltmeister erlitt beim 2:1-Sieg in Hamburg eine Muskelverletzung im Adduktorenbereich, wie der deutsche Rekordmeister am Samstag mitteilte. Nähere Details zur erwarteten Ausfalldauer wollte der Bundesliga-Spitzenreiter nicht bekanntgeben, die Rede war von einer längeren Pause. Eine Kernspintomographie hatte die Diagnose ergeben. Der Abwehrspieler war beim Rückrundenstart am Freitag nach knapp einer Stunde angeschlagen ausgewechselt worden. Er hatte sich bei einer Aktion im eigenen Strafraum verletzt.

    • 14:37 Uhr 22.01.2016Kurzmeldung

      BVB weiter an Malli dran 14:37 Uhr 22.01.2016
      Thomas Tuchel, Trainer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, hat seinen Wunsch nach Wintertransfers bekräftigt. "Wir sind auf jeden Fall auf der Suche", sagte Tuchel bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag, 18:30 Uhr. Der BVB hat großes Interesse an Yunus Malli (Mainz 05). Der Offensivspieler würde etwa elf Millionen Euro kosten. Die Mainzer zieren sich allerdings mit der Freigabe. "Wir brauchen Geduld und Optimismus", sagte Tuchel dazu. In Mönchengladbach muss Tuchel noch auf ein Trio verzichten. Marcel Schmelzer, Sven Bender und Nuri Sahin fehlen.

    • 13:55 Uhr 22.01.2016Kurzmeldung

      Aogo fehlt - Schalke sucht Verteidiger 13:55 Uhr 22.01.2016
      Schalke 04 muss im Spiel gegen Werder Bremen auf Dennis Aogo verzichten. Der Linksverteidiger klagt schon länger über Achillessehnenprobleme. "Er ist noch nicht bei 100 Prozent", sagte Trainer Andre Breitenreiter. Er rechnet damit, dass diese Verletzung "uns in der ganzen Rückrunde begleiten wird". Neben Aogo fehlen am Sonntag die Langzeitverletzten Benedikt Höwedes, Matija Nastasic, Atsuto Uchida und Marco Höger. Unterdessen sucht Schalke weiter nach einem Abwehrspieler. Manager Horst Heldt hat zwei Kandidaten im Visier: "Wenn alles gut geht, wird es in der nächsten Woche über die Bühne gehen."

    • 17:27 Uhr 22.01.2016Kurzmeldung

      Galvez fällt mit Bänderriss aus 17:27 Uhr 22.01.2016
      Werder Bremen muss voraussichtlich mehrere Wochen auf seinen Innenverteidiger Alejandro Galvez verzichten. Wie die Hanseaten auf ihrer Homepage mitteilten, hat sich der Spanier im Training am Tag zuvor einen Bänderriss im rechten Fuß zugezogen. "So kurz vor dem Rückrunden-Auftakt ist das natürlich bitter. Alex hat eine gute Vorbereitung gespielt. Wir sind aber froh, dass wir mit Papy (Djilobodji, Anm.d.Red.) einen Spieler dazugewonnen haben, der diese Position sofort ausfüllen kann", sagte Werders Cheftrainer Viktor Skripnik.

    Borussia Dortmund bleibt mit respektvollem Abstand der einzige Verfolger von Titelverteidiger Bayern München. Zum Rückrundenstart in der Fußball-Bundesliga gewann die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel bei Borussia Mönchengladbach mit 3:1 (1:0). 

    Links
    Stuttgart jubelt - Schaaf verliert BVB zurück auf der Überholspur Freitag: FCB siegt beim HSV

    Dortmund festigte mit acht Punkten Rückstand auf den souveränen Tabellenführer Platz zwei.
    Marco Reus (41.), Henrich Mchitarjan (50.) und Ilkay Gündogan (75.) sorgten für den ersten BVB-Erfolg im Borussia-Park nach über sechs Jahren. Gladbach musste trotz des zwischenzeitlichen Anschlusstreffers von Raffael (58.) die erste Heimniederlage in der Bundesliga unter Coach Andre Schubert hinnehmen und könnte am Sonntag noch auf Platz sechs zurückfallen.

    das aktuelle sportstudio

    Samstag 23.01.2016, 23:00 - 00:25 Uhr
    Moderator: Jochen Breyer

    Fußball-Bundesliga, 18. Spieltag
    Topspiel:
    Bor. M'gladbach - Bor. Dortmund

    1. FC Köln - VfB Stuttgart
    Hannover 96 - Darmstadt 98
    Hertha BSC - FC Augsburg
    Hoffenheim - Bayer Leverkusen
    FC Ingolstadt - 1. FSV Mainz 05
    Hamburger SV - Bayern München (Fr)
    Eintr. Frankfurt - VfL Wolfsburg (So)
    FC Schalke 04 - Werder Bremen (So)

    Ski alpin: Weltcup in Kitzbühel
    Abfahrt Männer

    Biathlon: Weltcup in Antholz
    Verfolgung Frauen und Männer

    Gäste: Pal Dardai
    Hertha BSC

    Vor 54.010 Zuschauern begannen beide Mannschaften offensiv. Gladbachs Innenverteidiger Andreas Christensen hatte Pech, als sein Kopfball nach einem Eckball von Raffael die Latte touchierte (6.). Gladbach gelang es aber im ersten Durchgang zu selten, hinter die Viererkette des BVB zu kommen. Gefährlich wurde es meist nur, wenn Ibrahima Traore Tempo aufnehmen konnte und somit Gegenspieler Joo-Ho Park vor einige Probleme stellte.

    Wieder Reus

    Die Dortmunder waren um Spielkontrolle bemüht, rieben sich in zahlreichen Zweikämpfen im Mittelfeld zunächst aber immer wieder auf. Wenn die Gäste das Tempo anzogen, kamen sie auch zu Gelegenheiten. Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang, der in der Hinrunde 18 Treffer erzielt hatte, blieb im Abschluss aber zu unpräzise (9. und 35.). Der starke Gündogan hatte mit einem Lattentreffer Pech (33.).

    Reus machte es besser. Nach schönem Zuspiel von Gündogan ließ der Nationalspieler dem Schweizer Nationaltorhüter Yann Sommer mit einem Schuss ins lange Eck keine Chance. Es war der vierte Treffer von Reus im sechsten Spiel gegen seinen ehemaligen Verein. Der 26-Jährige hatte bereits beim 4:0-Hinspielerfolg zur Führung getroffen.

    Offener Schlagabtausch

    Nach dem Wechsel bot sich Traore die Chance zum Ausgleich, doch der Offensivspieler zögerte freistehend vor Roman Bürki zu lange (48.). Dortmund bestrafte die ausgelassene Chance umgehend. Nach einem Konter über Gündogan spielte Reus den bis dahin unauffälligen Mchitarjan mustergültig frei. Der Armenier blieb eiskalt und traf zum 2:0.
    Doch die Gastgeber kämpften sich zurück in die rassige Begegnung. Raffael verkürzte mit seinem siebten Saisontor, Park sah dabei schlecht aus. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Gladbach drängte auf den Ausgleich, Dortmund konterte. Aubameyang vergab noch freistehend (73.), Gündogan machte es bei seinem ersten Saisontreffer besser.

    Zur Zeit finden keine Spiele statt.

    23.01.2016, Quelle: dpa/sid
    1. Drucken
    2. Merken
    3. Versenden
    4. Teilen auf:

    Versenden

    Artikel versenden

    Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    schließen Beitrag versenden

    Versenden

    Hinweis

    Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

    schließen

    Merkliste

    Papierkorb Bild
    Merkliste versenden Merkliste schließen

    Merkliste

    Merkliste versenden

    Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    Zurück zur Merkliste Absenden Button

    Merkliste

    Hinweis

    Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

    Zurück zur Merkliste Merkliste schließen