Print Logo

merkzettel

das aktuelle sportstudio Subotic fordert mehr Hilfe von Profis

  • Bild Jochen Breyer mit den Studiogästen
  • Video Der sportstudio-Talk
  • Video Aufstehen und helfen
  • Video Torwand:Schindelar fordert Subotic & Co.
  • BildJochen Breyer mit den Studiogästen
    Talk zum Thema Flüchtlinge im sportstudio
    (Quelle: ZDF)
    VideoDer sportstudio-Talk
    Neven Subotic, der Flüchtling Abdihafid Ahmed und der engagierte Vereins-Vorsitzende Olaf Butterbrod im sportstudio talk über die menschliche Verantwortung, Flüchtlingen zu helfen.
    (05.09.2015)
    VideoAufstehen und helfen
    Der deutsche Fußball unterstützt Flüchtlinge unter dem Motto

    Der deutsche Fußball unterstützt Flüchtlinge unter dem Motto "Willkommen im Fußball". Hermann Valkyser berichtet.

    (05.09.2015)
    VideoTorwand:Schindelar fordert Subotic & Co.
    Torwandschießen mit Neven Subotic, Abdihafid Ahmed, Olaf Butterbrod und Torwand-Kandidat Markus Schindelar.

    Torwandschießen mit Neven Subotic, Abdihafid Ahmed, Olaf Butterbrod und Torwand-Kandidat Markus Schindelar.

    (05.09.2015)

    Neven Subotic, der Flüchtling Abdihafid Ahmed und der Vereinstrainer Olaf Butterbrod im sportstudio-Talk über die menschliche Verantwortung, Flüchtlingen zu helfen. Der BVB-Profi wünscht sich, dass sich seine Kollegen stärker einbringen, Ahmed erzählt von seinem Glück, in einer Babelsberger Flüchtlingsmannschaft kicken zu können, und Butterbrod findet, dass die 500 Euro, die der DFB Vereinen mit Flüchtlingsprojekten zukommen lässt, zu wenig sind. 

    Neven Subotic - Afrika-Hilfe als Lebensaufgabe

    Borussia Dortmunds Abwehrspieler entspricht ganz und gar nicht dem gängigen Typus des modernen Fußballprofis. Wenn die Kollegen chillen, ist Subotic in wohltätiger Mission unterwegs. Auch, weil seine eigene Lebensgeschichte es so vorsieht.

    von Patrick Brandenburg

    Es sind die üblichen Fotostrecken des Sommers: "Hier entspannen die Stars" oder "So relaxen die Bundesliga-Helden". Körnige Paparazzi-Fotos von Mario Götze auf einer

    Mehr sportstudio-Videos

    Bierhoff: Götze ein akribischer Arbeiter

    Oliver Bierhoff im Schaltgespräch mit Jochen Breyer über die Zeichen des deutschen Fußballs, Flüchtlinge willkommen zu heißen, die Qualität der deutschen Nationalmannschaft und die Rolle Mario Götzes.

    Basketball: Sorgen um Benzing

    Am Ende war's eine Zitterpartie: Nachdem Robin Benzing verletzt hatte aufgeben müssen, schmolz der Vorsprung der Basketballer im EM-Auftaktspiel gegen Island. Es reichte aber noch zu einem 71:65-Sieg.

    Serbien mit Auftaktsieg gegen Spanien

    Der Vize-Weltmeister Serbien setzte sich zum Auftakt der Euro Basket 2015 in Gruppe B gegen den Mitfavoriten Spanien durch. Michael Kreutz berichtet.

    Sport kompakt vom 5.September 2015

    Gold für den Doppelvierer der Männer bei der Ruder-WM und auch die Deutschen Leichtathleten gewinnen Gold bei dem internationalen Team-Wettbewerb
    Luxus-Yacht im Mittelmeer, oder Bayern-Kollege Jerome Boateng, der aus Brooklyn Selfies mit Rap-Mogul Jay Z tweetet.

    "Nicht nur Fußballer"

    Und Neven Subotic? Der BVB-Verteidiger meldet sich per Tagebuch aus der Tigray-Region, einem der ärmsten Landstriche Äthiopiens. Warum? "Ich bin nicht nur Fußballer. Darauf möchte ich nicht reduziert werden."

    Der 26-Jährige hat vor gut drei Jahren eine Stiftung gegründet, mit der er Projekte in Afrika unterstützt. Fußball in Mosambik, den Bau von Brunnen und sanitären Anlagen in Äthiopien. Mehr als eine halbe Million Euro Spenden hat er schon aufgetrieben. "Insgesamt haben wir 24 Projekte gestiftet und die Lebensumstände für Tausende von Kindern verbessert", sagt er stolz.

    17 Tage vor Ort

    Auch die jüngste Sommerpause der Bundesliga nutzte Subotic, um sich 17 Tage lang vor Ort ein Bild zu machen: um Fortschritte zu überprüfen und die Menschen persönlich kennenzulernen. Die Reisen sind auch Belohnung: "Wenn uns die Leute ins Gesicht strahlen - dieses Feedback ist die größte Motivation."

    Links
    "Fußball verstehen alle“ Die Bundesliga sagt Willkommen Auf der Flucht vor Not, Krieg und Terror
    Für Subotic ist das längst mehr als ein Hobby: "Dafür stecke ich viel zu viel Zeit, Herz und Geld in die Stiftung. Es ist tägliche Arbeit", sagt er. Der Verteidiger kommt mit Rucksack und Laptop zum BVB-Training, um die Pausen für seine Stiftung zu nutzen.

    Er beantwortet Mails, bedankt sich für Spenden, stößt neue Ideen an, organisiert. Jeder Euro kommt ans Ziel, sämtliche Nebenkosten zahlt er selbst. "Es ist mein Lebenswerk", sagt der Fußball-Millionär.

    Selbst ein Flüchtling gewesen

    Als Bürgerkriegsflüchtling hat er selbst die Schattenseiten des Lebens erfahren - und welche Hoffnung durch Hilfe entsteht. Subotics Familie entkam 1990 dem Bosnien-Krieg und fand in Schömberg bei Pforzheim Unterschlupf - unterm Dach eines Vereinsheims.

    ZITAT
    Wenn uns die Leute ins Gesicht strahlen - dieses Feedback ist die größte Motivation.
    Neven Subotic
    Vater Zeljko und Mutter Svjetlana schufteten in mehreren Jobs. Obwohl das Geld nicht immer reichte, schickten sie Lebensmittel und Medizin in die frühere Heimat. 1999 drohte die Abschiebung, die Subotics mussten wieder von vorne anfangen - und gingen in die USA. Verwandte in Salt Lake City gaben dort Hilfe zur Selbsthilfe. Prägend für den heranwachsenden Neven: "Von dem, was ich bekommen habe, möchte ich einiges zurückgeben. Das halte ich für meine Pflicht."

    Kein Profi von der Stange

    Seine Fußballkarriere passt perfekt in diesen gebrochenen Lebenslauf: Die Familie zog für die tennisbegeisterte Tochter Natalija nach Florida, in die Nähe der berühmten Akademie 
    Links
    das aktuelle sportstudio Neven-Subotic-Stiftung Neven Subotic bei FacebookDas ZDF ist für Inhalte externer Internetseiten nicht verantwortlich
    von Nick Bollettieri. Doch Profisportler wurde am Ende Neven, weil er beim Kicken im nahegelegenen Park vom Co-Trainer der amerikanischen U-17 entdeckt wurde. Über ein Uni-Team und diverse US-Jugendmannschaften schaffte er es bis zum Probetraining bei Mainz 05 - der Rest ist Geschichte.

    Ein Profi von der Stange kommt bei solch einer Vita nicht heraus: Seine Wohnmobil-Tour in der Winterpause 2010/11 ist bei den Fans Legende. Ebenso die Party im Dortmunder Kreuzviertel, als er nach dem Gewinn der ersten Meisterschaft mit dem BVB in die City fuhr und umringt von staunenden Anhängern auf seinem Autodach mitfeierte.

    Spontaner Typ

    "Oberkörper frei, ohne Schuhe wie ein Asi" - mit dieser Anekdote verewigte sich der Weltbürger sogar im Buch "Dortmunder Jungs". Er ist ein Profi zum Anfassen, ein respektvoller Typ, der spontan beim Jubiläum eines Klub-Fanzines vorbeischneien kann oder persönlich bei Spendern vor der Tür steht, um sich zu bedanken.

    Neven Subotic

    Neven Subotic wechselte im Sommer 2008 als 19-Jähriger vom damaligen Zweitligisten FSV Mainz zu Borussia Dortmund und formte dort mit Mats Hummels den zunächst belächelten "Kinderriegel". Schon in der ersten Saison überzeugte der Innenverteidiger mit tollen Zweikampfwerten, großer Übersicht und Kopfballstärke.

    Mit Dortmund feierte Subotic den Gewinn zweier Meistertitel und des DFB-Pokals sowie den Einzug ins Finale der Champions League. In der Saison 2013/14 setzte ein Kreuz- und Innenbandriss Dortmunds Nummer vier außer Gefecht.

    International wäre der 1988 in Banja Luka im heutigen Bosnien-Herzegowina geborene Fußballer für vier Verbände startberechtigt gewesen. Nachdem er einige U-Teams der USA durchlaufen hatte, entschied er sich 2009 für Serbien. Seine Familie lebt heute in New York.

    Beim BVB wird er wertgeschätzt für seinen Anteil an der Ära Klopp, die er von Beginn an mit prägte. Und für seine Treue - obwohl immer die Premier League lockte. Inzwischen geht er ins achte Jahr in Dortmund - nie war er länger an einem Ort. Oder für sein Kämpferherz: Nach schwerer Knieverletzung arbeitete er sich zielstrebig zurück. Da erwachte wohl das Flüchtlingskind in ihm, das immer ein wenig mehr leisten will als die anderen.

    Derzeit in der zweiten Reihe

    Die Leidenszeit hat Dortmunds Nummer vier eher angespornt als umgeworfen, genau wie
    Links
    sportstudio-Bundesliga-Tipp EM-Quali im Liveticker
    die schwache vergangene Saison oder die Tatsache, dass er zurzeit bei Schwarz-Gelb nur in zweiter Reihe steht. Bei allem Ehrgeiz sieht Subotic stets das große Bild: "Es ist ein Ziel, dass die Leute irgendwann nicht Neven, den Fußballprofi sehen, sondern Neven den Stiftungspräsidenten."

    05.09.2015
    1. Drucken
    2. Merken
    3. Versenden
    4. Teilen auf:

    Versenden

    Artikel versenden

    Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    schließen Beitrag versenden

    Versenden

    Hinweis

    Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

    schließen

    Merkliste

    Papierkorb Bild
    Merkliste versenden Merkliste schließen

    Merkliste

    Merkliste versenden

    Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    Zurück zur Merkliste Absenden Button

    Merkliste

    Hinweis

    Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

    Zurück zur Merkliste Merkliste schließen