Print Logo

merkzettel

Champions League | Achtelfinale Gents Trainer Vanhaezebrouck: Robust und erfolgreich

UEFA Champions League - KAA Gent - VfL Wolfsburg, 17.02.2016 20:25 Uhr
  • Bild Hein Vanhaezebrouck
  • Livecenter Alle Spiele, alle Tore
  • Tippcenter zur Champions League
  • BildHein Vanhaezebrouck
    Hein Vanhaezebrouck
    LivecenterAlle Spiele, alle Tore
    (Quelle: zdf)
    Tippcenterzur Champions League
    (Quelle: ZDF)

    von Andreas Morbach

    Im Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League tritt der VfL Wolfsburg am Mittwoch (20:45 Uhr/live im ZDF) bei KAA Gent an - dem Überraschungsteam aus Belgien, das die jüngsten Erfolge nicht zuletzt der Experimentierfreude seines Trainers Hein Vanhaezebrouck zu verdanken hat. 

    Das tägliche Live-Erlebnis liegt zwar schon weit zurück, trotzdem kann sich Koen Casteels noch gut an Hein Vanhaezebrouck erinnern. Im Sommer 2009 übernahm der 1,90-Meter-Hüne das Training beim KRC Genk, wo auch Casteels gerade angeheuert hatte. 17 Jahre jung war Wolfsburgs belgischer Keeper damals - vor dem Wiedersehen
    Spieler der KAA Gent bejubeln den Einzug ins Achtelfinale der Champions League

    Der Underdog im Achtelfinale: KAA Gent
    Quelle: imago sportfotodienst

    mit Vanhaezebrouck, inzwischen Bank-Chef in Gent, sagt er: "Er setzt aufs Kollektiv, hält die Mannschaft zusammen."

    Jubel hier, Desinteresse dort

    Diese Zusammenschweißarbeiten haben KAA Gent nach der sensationellen Meisterschaft im Vorjahr nun auch ins Achtelfinale der Champions League geführt. Bis dorthin hatte es seit dem RSC Anderlecht 2001 kein Team aus Belgien mehr geschafft. "Die größte Überraschung des belgischen Fußballs im 21. Jahrhundert", verpasste die Tageszeitung "Het Nieuwsblad" der Sache einen sporthistorischen Anstrich.

    Die Auslosung der ersten K.o.-Runde in der Königsklasse machten Gents Spieler entsprechend zu einem kleinen Happening, trafen sich in kompletter Mannschaftsstärke in gemütlicher Runde auf dem Klubgelände. Als mit Wolfsburg der vermeintlich leichteste Gegner aus der Lostrommel gefischt wurde, brach Jubel unter den KAA-Kickern aus. Trainer Vanhaezebrouck dagegen hatte schon vorab geknurrt: "Die Auslosung interessiert mich nicht." 

    Taktisches Chamäleon

    Den gebürtigen Westflamen fesselt nur, was er selbst beeinflussen kann - das dafür umso stärker. Hein Vanhaezebrouck gilt als taktisches Chamäleon, als Fußballlehrer, der die Formation seiner Teams gerne auch mal während des Spiels umkrempelt. "Er ist ein Trainer mit einer hohen Fußballintelligenz", sagt VfL-Schlussmann Casteels.

    Links
    Champions League im Liveticker Mehr zur Champions League Champions League in Zahlen Königsklasse in der Mediathek Champions-League-Magazin
    Die Lust an variablen Spielsystemen teilt der frühere Innenverteidiger unter anderem mit Gladbachs Coach André Schubert, der damit im Dezember sogar die Bayern in die Knie zwang. Kein Zufall, dass die Borussia nach dem Rücktritt von Lucien Favre bei der Erbregelung auch auf Vanhaezebrouck ein Auge geworfen haben soll.

    Planerische Alleingänge

    Doch der wuchtige Übungsleiter hat in der Vergangenheit nicht nur mit taktischen Kniffen überzeugt, sondern auch mit seiner sturen Art genervt. Vor allem in Genk, wo ihn Präsident Herbert Houben einst wegen seiner planerischen Alleingänge scharf kritisierte: "Ihm fehlt die notwendige Dosis Selbstkritik. Es scheint, als hielte er sich für den einzigen intelligenten Trainer rundherum."

    Nach fünf Monaten war für Vanhaezebrouck daher auch schon wieder Schluss beim KRC. In Gent dagegen greifen seine Maßnahmen: Mit den belgischen Nationalspielern Matz Sels (Tor), Kapitän Sven Kums (Mittelfeld) und dem kantigen Laurent Depoitre (Angriff) als Korsettstangen der Mannschaft pflegen die Ostflandern einen robusten, unnachgiebigen und erfolgreichen Stil.

    "Gent nicht unterschätzen“

    Vor allem an Champions-League-Abenden verwandeln die "Büffel" ihre moderne, 20.000 Zuschauer fassende Arena gerne in einen kleinen Hexenkessel, warfen in der Gruppenphase so Lyon und Valencia aus dem Wettbewerb.

    UEFA Champions League - KAA Gent - VfL Wolfsburg

    Mittwoch 17.02.2016, 20:25 - 23:15 Uhr
    Moderator: Jochen Breyer

    Übertragung aus Gent/Belgien
    Reporter: Béla Réthy
    Moderation: Jochen Breyer
    Experte: Oliver Kahn

    anschl.
    Zusammenfassungen weiterer Spiele
    AS Rom - Real Madrid
    Paris St. Germain - FC Chelsea
    Benfica Lissabon - Zenit St. Petersburg

    Nun kommt der deutsche Vizemeister zu Besuch - wegen der aktuellen Rippenverletzung von Stammkraft Diego Benaglio mit Koen Casteels im Tor.

    "Das wäre für mich ein ganz besonderes Spiel", sagte der 23-Jährige als er noch nicht wusste, dass er spielen wird, und warnte: "Wir dürfen Gent nicht unterschätzen, sonst wird’s ganz schwierig gegen sie."

    Fakten zur Champions League

    Die Champions-League-Sieger (seit 1993)

    Feier FC Barcelona Champions League Finale

    1993 Olympique Marseille

    1994 AC Mailand

    1995 Ajax Amsterdam

    1996 Juventus Turin

    1997 Borussia Dortmund

    1998 Real Madrid

    1999 Manchester United

    2000 Real Madrid

    2001 Bayern München

    2002 Real Madrid

    2003 AC Mailand

    2004 FC Porto

    2005 FC Liverpool

    2006 FC Barcelona

    2007 AC Mailand

    2008 Manchester United

    2009 FC Barcelona

    2010 Inter Mailand

    2011 FC Barcelona

    2012 FC Chelsea

    2013 Bayern München

    2014 Real Madrid

    2015 FC Barcelona

    2016 Real Madrid

    Meiste Siege:

    5 x Real Madrid

    4 x FC Barcelona

    3 x AC Mailand

    2 x Manchester United

    2 x Bayern München

    Acht weitere Mannschaften haben die Champions League je einmal gewonnen.

    Die Sieger des Landesmeisterpokals (1955 - 1992)

    1956 Real Madrid
    1957 Real Madrid
    1958 Real Madrid
    1959 Real Madrid
    1960 Real Madrid
    1961 Benfica Lissabon
    1962 Benfica Lissabon
    1963 AC Mailand
    1964 Inter Mailand
    1965 Inter Mailand
    1966 Real Madrid
    1967 Celtic Glasgow
    1968 Manchester United
    1969 AC Mailand
    1970 Feyenoord Rotterdam
    1971 Ajax Amsterdam
    1972 Ajax Amsterdam
    1973 Ajax Amsterdam
    1974 Bayern München
    1975 Bayern München
    1976 Bayern München

    1977 FC Liverpool
    1978 FC Liverpool
    1979 Nottingham Forest
    1980 Nottingham Forest
    1981 FC Liverpool
    1982 Aston Villa
    1983 Hamburger SV
    1984 FC Liverpool
    1985 Juventus Turin
    1986 Steaua Bukarest
    1987 FC Porto
    1988 PSV Eindhoven
    1989 AC Mailand
    1990 AC Mailand
    1991 Roter Stern Belgrad
    1992 FC Barcelona

    Meiste Siege:

    6 x Real Madrid

    4 x FC Liverpool

    4 x AC Mailand

    3 x Ajax Amsterdam

    3 x Bayern München

    Die erfolgreichsten Trainer

    Rekordhalter: Reals Trainer Carlo Ancelotti

    22 Mal wurden bislang Champions-League-Sieger gekürt. Carlo Ancelotti hat den Titel als einziger Trainer drei Mal gewonnen.

    Meiste Champions-League-Titelgewinne als Trainer
    3 x Carlo Ancelotti/ITA (2003 und 2007 mit dem AC Mailand, 2014 mit Real Madrid)
    2 x Jose Mourinho/POR (2004 mit dem FC Porto, 2010 mit Inter Mailand)
    2 x Josep Guardiola/ESP (2009 und 2011 mit dem FC Barcelona)
    2 x Vicente del Bosque/ESP (2000 und 2002 mit Real Madrid)
    2 x Ottmar Hitzfeld/GER (1997 mit Borussia Dortmund und 2001 mit Bayern München)
    2 x Alex Ferguson/SCO (1999 und 2008 mit Manchester United)
    2 x Jupp Heynkes/GER (1998 mit Real Madrid und 2013 mit Bayern München)

    Meiste Endspiel-Teilnahmen als Trainer
    4 x Carlo Ancelotti/ITA (2003*, 2005, 2007* mit dem AC Mailand, 2014* mit Real Madrid)
    4 x Alex Ferguson/SCO (1999*, 2008*, 2009, 2011 mit Manchester United)
    4 x Marcello Lippi/ITA (1996*, 1997, 1998, 2003 mit Juventus Turin)
    3 x Ottmar Hitzfeld/GER (1997* mit Borussia Dortmund, 1999, 2001* mit Bayern München)
    3 x Fabio Capello/ITA (1993, 1994*, 1995 mit dem AC Mailand)
    3 x Louis van Gaal/NED (1995*,1996 mit Ajax Amsterdam, 2010 mit Bayern München)
    3 x Jupp Heynckes/GER (1998* mit Real Madrid, 2012 und 2013* mit Bayern München)

    Deutsche Trainer im Champions-League-Finale
    3 x Ottmar Hitzfeld (1997* mit Borussia Dortmund, 1999 und 2001* mit Bayern München)
    3 x Jupp Heynckes (1998* mit Real Madrid, 2012 und 2013* mit Bayern München)
    1 x Klaus Toppmöller (2002 mit Bayer Leverkusen)
    1 x Jürgen Klopp (2013 mit Borussia Dortmund)

    *Champions-League-Sieger

    Europas Rekordtorschützen

    Cristiano Ronaldo und Messi

    Cristiano Ronaldo/POR (94 Tore)

    Lionel Messi/ARG (83 Tore)

    Raul Gonzalez/ESP (71 Tore)

    Ruud van Nistelrooy/NED (60 Tore)

    Andriy Shevchenko/UKR ( 59 Tore)

    Thierry Henry/FRA (51 Tore)

    Filippo Inzaghi/ITA (50 Tore)

    Zlatan Ibrahimovic/SWE (49 Tore)

    Alfredo di Stéfano/ESP (49 Tore)

    Eusébio/POR (47 Tore)

    Karim Benzema/FRA (46 Tore)

    Didier Drogba/CIV (44 Tore)

    Alessandro del Piero/ITA (44 Tore)

    Fernando Morientes/ESP (37 Tore)

    Thomas Müller/GER (36 Tore)

    Ferenc Puskás/HUN (35 Tore)
    Gerd Müller/GER (34 Tore)

    Wayne Rooney/ENG (34 Tore)

    Samuel Eto'o/KAM (33 Tore),

    Francisco Gento/ESP (32 Tore)

    David Trezeguet/FRA (32 Tore)

    Robert Lewandowski/POL (32 Tore)

    Serhiy Rebrov/UKR (31 Tore)

    Rivaldo/BRA (31 Tore)

    Steven Gerrard/ENG (30 Tore)

    Ryan Giggs/WAL (30 Tore)

    Kaká/BRA (30 Tore)

    Patrick Kluivert/NED (30 Tore)

    [Fett = Spieler noch bei europäischem Klub aktiv;

    inkl. Qualifikation und Play-Off-Spielen;

    Quelle: uefa.com; Stand: 10.05.2016]

    16.02.2016
    1. Drucken
    2. Merken
    3. Versenden
    4. Teilen auf:

    Versenden

    Artikel versenden

    Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    schließen Beitrag versenden

    Versenden

    Hinweis

    Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

    schließen

    Merkliste

    Papierkorb Bild
    Merkliste versenden Merkliste schließen

    Merkliste

    Merkliste versenden

    Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    Zurück zur Merkliste Absenden Button

    Merkliste

    Hinweis

    Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

    Zurück zur Merkliste Merkliste schließen