Print Logo

merkzettel

Bundesliga | Köln - Frankfurt 3:1 Köln stößt Eintracht in Abstiegsstrudel

  • Video Veh: "Verlieren zu viele enge Spiele"
  • Video Heintz: "Ein schöner Tag für mich"
  • Interaktiv sportstudio-Tipp
  • VideoVeh: "Verlieren zu viele enge Spiele"
    Eintracht-Trainer Armin Veh analyisert die Niederlage beim 1. FC Köln und stellt im Interview mit Anna Kraft fest, dass seine Mannschaft

    Eintracht-Trainer Armin Veh analyisert die Niederlage beim 1. FC Köln und stellt im Interview mit Anna Kraft fest, dass seine Mannschaft "mit viel Leidenschaft, aber wenig mit Kopf" agiert habe.

    (13.02.2016)
    VideoHeintz: "Ein schöner Tag für mich"
    Nach dem ersten Sieg der Rückrunde im Abendspiel gegen Eintracht Frankfurt spricht ein glücklicher Domenique Heintz über sein zweites Bundesligator und die vorzeitige Vertragsverlängerung in Köln.

    Nach dem ersten Sieg der Rückrunde im Abendspiel gegen Eintracht Frankfurt spricht ein glücklicher Domenique Heintz über sein zweites Bundesligator und die vorzeitige Vertragsverlängerung in Köln.

    (13.02.2016)
    Interaktivsportstudio-Tipp
    (Quelle: ZDF)

    Für den 1. FC Köln war Eintracht Frankfurt wieder ein willkommener Gast und Punktelieferant. Mit dem 3:1 (1:1) blieben die Rheinländer im Samstag-Abendspiel der Fußball-Bundesliga zum zehnten Mal in Serie seit 22 Jahren gegen die Hessen ungeschlagen. 

    Für die Tore der Kölner sorgten vor 49 200 Zuschauern im RheinEnergie-Stadion Yannick Gerhardt (29. Minute), Dominique Heintz (57.) und Anthony Modeste (72.). Den Gegentreffer erzielte Alexander Meier (24.). Die Frankfurter müssen nach der zehnten Saisonpleite immer mehr um den Klassenverbleib zittern und sind nur noch einen Punkt von einem Relegationsplatz entfernt. Dagegen stabilisierten die Kölner mit dem ersten Rückrundensieg ihre Position im Mittelfeld und nährten sogar die vage Hoffnung auf einen Europacup-Platz.

    Horn mit toller Parade

    Links
    Mehr Fußball Bundesliga-Liveticker mobil das aktuelle sportstudio ZDF SPORTreportage VfB reitet auf der Erfolgswelle Mainz schlägt Schalke
    Das 300. Jubiläumsspiel als Bundesliga-Trainer begann für Eintracht-Coach Armin Veh vielversprechend. Seinen Spielern war von Beginn an anzumerken, dass sie die Negativserie in der Domstadt beenden und einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf landen wollten. Allerdings ließ die Kölner Abwehr mit der sehr wachsamen Dreierkette aus Dominic Maroh, Mergin Mavraj und Heintz kaum etwas zu.

    Erst in der 22. Minute hatten die Gäste die erste Großchance im 100. Pflichtspiel dieser beiden Traditionsclubs durch Szabolcs Huszti: Seinen platzierten und wuchtigen Kopfball nach Ecke von Marco Fabian konnte aber FC-Keeper Timo Horn mit einer tollen Parade gerade noch abwehren. Zwei Minuten später leistete der Ungar dann mit einem Schuss in den Strafraum, den der Frankfurter Torjäger Meier ins zum 1:0 ins Kölner Tor lenkte, die Vorarbeit. Für den Eintracht-Stürmer war es bereits der zwölfte Saisontreffer.

    Effzeh mit Distanzschüssen

    Köln - Eintracht Frankfurt 3:1 (1:1)

    Köln: Horn - Maroh, Mavraj, Heintz - Gerhardt, Hector - Risse, Mladenovic (77. Vogt) - Zoller (13. Lehmann), Bittencourt (83. Sörensen) - Modeste.
    Frankfurt: Hradecky - Regäsel, Russ, Abraham, Oczipka - Hasebe (60. Seferovic) - Aigner, Stendera, Fabian (73. Ben-Hatira), Huszti
    - Meier.
    Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)
    Tore: 0:1 Meier (24.), 1:1 Gerhardt (29.), 2:1 Heintz (57.), 3:1 Modeste (72.)
    Zuschauer: 49.200
    Beste Spieler: Heintz, Gerhardt - Hrdaecky, Oczipka
    Gelbe Karten: Risse (5), Modeste (3) - Fabian, Regäsel, Hasebe (6), Stendera (6), Russ (6), Oczipka (5)

    Die früh von den Gästen attackierten Kölner, die mit der gleichen Startelf wie zuletzt gegen den Hamburger SV (1:1) antraten, konnten selbst auch nur wenig Chancen kreieren. Gerhardt (16.) und Nationalspieler Jonas Hector (20.) versuchten es zunächst vergeblich mit Fernschüssen. Erst in der 29. Minute nutzte Gerhardt die Gelegenheit zum Ausgleich. Anthony Modest hatte sich vor dem Strafraum den Ball geangelt und klug zu Gerhardt gepasst, der eiskalt halbhoch an Eintracht-Torwart Lukas Hradecky vorbei einschoss.

    Nach dem Wiederanpfiff waren es die Platzherren, die mehr Druck machten und sich nicht mit einem Punkt zufriedengeben wollten. Und sie kamen rasch zum zweiten Toreerfolg: Nach einem Freistoß von Filip Mladenovic köpfte Heintz, dessen Vertragsverlängerung bis 2021 kurz vor dem Anpfiff publik wurde, den Ball zum 2:1 ein. Glück hatten die Frankfurter, dass nach einer erneuten Mladenovic-Hereingabe Gerhardt (63.) mit einem Volleyschuss nur die Querlatte traf.

    In der 68. Minute hatte Gerhardt die Chance zu seinem zweiten Treffer, scheiterte aber an Hradecky. Nach den beiden Fehlversuchen zeichnete er sich als Vorbereiter aus: Seinen Querpass nutzte Modeste zum spielentscheidenden 3:1 aus Nahdistanz.

    Ergebnisse
    Bundesliga Bundeliga Liveticker
    Fr. 30.09.16  
    RB Leipzig - FC Augsburg 20.30
    Sa. 01.10.16  
    SC Freiburg - Eintracht Frankfurt 15.30
    Hertha BSC - Hamburger SV 15.30
    FC Ingolstadt 04 - Hoffenheim 15.30
    SV Darmstadt 98 - Werder Bremen 15.30
    Bayern München - 1. FC Köln 15.30
    Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund 18.30
    So. 02.10.16  
    VfL Wolfsburg - 1. FSV Mainz 05 15.30
    Schalke 04 - Bor. Mönchengladbach 17.30
    Fr. 14.10.16  
    Borussia Dortmund - Hertha BSC 20.30
    Sa. 15.10.16  
    1. FC Köln - FC Ingolstadt 04 15.30
    Hoffenheim - SC Freiburg 15.30
    Bor. Mönchengladbach - Hamburger SV 15.30
    Eintracht Frankfurt - Bayern München 15.30
    FC Augsburg - Schalke 04 15.30
    Werder Bremen - Bayer Leverkusen 18.30
    So. 16.10.16  
    1. FSV Mainz 05 - SV Darmstadt 98 15.30
    VfL Wolfsburg - RB Leipzig 17.30
    Fr. 21.10.16  
    Hamburger SV - Eintracht Frankfurt 20.30
    Sa. 22.10.16  
    SV Darmstadt 98 - VfL Wolfsburg 15.30
    Bayer Leverkusen - Hoffenheim 15.30
    Hertha BSC - 1. FC Köln 15.30
    FC Ingolstadt 04 - Borussia Dortmund 15.30
    SC Freiburg - FC Augsburg 15.30
    Bayern München - Bor. Mönchengladbach 18.30
    So. 23.10.16  
    RB Leipzig - Werder Bremen 15.30
    Schalke 04 - 1. FSV Mainz 05 17.30
    Fr. 28.10.16  
    Bor. Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 20.30
    Sa. 29.10.16  
    Werder Bremen - SC Freiburg 15.30
    VfL Wolfsburg - Bayer Leverkusen 15.30
    FC Augsburg - Bayern München 15.30
    SV Darmstadt 98 - RB Leipzig 15.30
    1. FSV Mainz 05 - FC Ingolstadt 04 15.30
    Borussia Dortmund - Schalke 04 18.30
    So. 30.10.16  
    Hoffenheim - Hertha BSC 15.30
    1. FC Köln - Hamburger SV 17.30
    Fr. 04.11.16  
    Hertha BSC - Bor. Mönchengladbach 20.30
    Sa. 05.11.16  
    FC Ingolstadt 04 - FC Augsburg 15.30
    Bayern München - Hoffenheim 15.30
    SC Freiburg - VfL Wolfsburg 15.30
    Hamburger SV - Borussia Dortmund 15.30
    Bayer Leverkusen - SV Darmstadt 98 15.30
    Eintracht Frankfurt - 1. FC Köln 18.30
    So. 06.11.16  
    RB Leipzig - 1. FSV Mainz 05 15.30
    Schalke 04 - Werder Bremen 17.30
    Fr. 18.11.16  
    Bayer Leverkusen - RB Leipzig 20.30
    Sa. 19.11.16  
    SV Darmstadt 98 - FC Ingolstadt 04 15.30
    Bor. Mönchengladbach - 1. FC Köln 15.30
    1. FSV Mainz 05 - SC Freiburg 15.30
    VfL Wolfsburg - Schalke 04 15.30
    FC Augsburg - Hertha BSC 15.30
    Borussia Dortmund - Bayern München 18.30
    So. 20.11.16  
    Hoffenheim - Hamburger SV 15.30
    Werder Bremen - Eintracht Frankfurt 17.30
    Fr. 25.11.16  
    SC Freiburg - RB Leipzig 20.30
    letzte Aktualisierung: 09:01:16

    13.02.2016, Quelle: dpa/sid
    1. Drucken
    2. Merken
    3. Versenden
    4. Teilen auf:

    Versenden

    Artikel versenden

    Versenden Sie den Beitrag an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    schließen Beitrag versenden

    Versenden

    Hinweis

    Der Beitrag wurde erfolgreich versendet.

    schließen

    Merkliste

    Papierkorb Bild
    Merkliste versenden Merkliste schließen

    Merkliste

    Merkliste versenden

    Versenden Sie Ihr Merkliste an Freunde.

    Datenschutz
    Das ZDF versichert, Ihre Daten entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln.
    Zurück zur Merkliste Absenden Button

    Merkliste

    Hinweis

    Die Merkliste wurde erfolgreich versendet.

    Zurück zur Merkliste Merkliste schließen